Das Prinzip des unverfälschten Wettbewerbs in der Europäischen Union - Rechtliche Bindung und Regelungsdefizite

Schlagwörter:
Entwicklung des EG-Vertrages, Wettbewerb in der EU, EG-Vertrag, Wettbewerb, dynamischer Wettbewerb, Wettbewerbstheorien, Wettbewerbssystem, Kartell, Monopolstellung, Sozialproblematik, Europäischer Wettbewerb, Referat, Hausaufgabe, Das Prinzip des unverfälschten Wettbewerbs in der Europäischen Union - Rechtliche Bindung und Regelungsdefizite
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Prinzip des unverfälschten Wettbewerbs in der Europäischen Union - Rechtliche Bindung und Regelungsdefizite Seminararbeit von Michael Plüschke zu dem Seminar zum Deutschen und Europäischen Wettbewerbsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin bei Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski im Wintersemester 1994 95 I. Inhaltsverzeichnis II. Einleitung 1. Entwicklung und Bedeutung des EG-Vertrages 2. Der Art. 3 g des EG-Vertrages III. Was ist Wettbewerb? 1. Grundlagen und politische Ideen 2. Wettbewerbstheorien a. Der dynamische Wettbewerb der Klassik b. Das neoklassische Wettbewerbsmodell c. Workable competition als second best d. Effective Competition e. Chicago-School 3. Definition des Wettbewerbsbegriffes 4. Warum Wettbewerb? - Aufgaben und Funktionen eines Wettbewerbssystems IV. Das Leitbild der EU von einem Wettbewerbssystem und seine Normierung 1. Art. 85, 86, 92 I EGV: Die Ausgestaltung des Vertragszieles aus Art. 3 g EGV a. Kartellverbot b. Mißbrauchsverbot einer Monopolstellung c. Staatliche Beihilfen d. Die Zwischenstaatlichkeitsklausel 2. Die Charakterisierung des Wettbewerbs als unverfälscht 3. Wettbewerb durch Regulierung? 4. Wettbewerb als Mittel der europäischen Integration V. Die Durchsetzung des Leitbildes und seine rechtliche Bindung 1. Die Vier-Grundfreiheiten 2. Die Kartell-Verordnung 3. Fusionskontrolle 4. Gruppenfreistellungen 5. Deregulierung 6. Kollision mit nationalem Recht und Bindung der Mitgliedstaaten VI. Regelungsdefizite und Grenzen des Wettbewerbs ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3215
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück