Die Evolution

Schlagwörter:
Katastrophentheorie, Jean Bapitiste Lamark, Darwin, Referat, Hausaufgabe, Die Evolution
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Evolution In der Zeit vom 18-19Jh sind hauptsächlich 3 verschiedene Theorien der Evolution aufgestellt worden, wobei nur eine einzige (Darwins) richtig ist, da die beiden anderen vollständig widerlegbar worden sind. Katastrophentheorie nach George Cuvier (1769-1832) Die Geschichte des Lebens ist in den Erdschichten konserviert worden. Jede Schicht ist einzigartig in ihrer Zusammenstellung an Fossilien. Je älter eine Schicht, desto größer ist der Unterschied der Flora und Faune zu der heutigen. Im laufe der Zeit verschwanden einige Arten und neue tauchten auf. Cuvier behauptete, das sich eine Art nie verändert; also keine Evolution stattfindet. Er stellte die Theorie auf, dass die Grenzen zwischen den Erdschichten Naturkatastrophen (Flut, Dürre etc.) darstellen, die an dieser Stelle alle zu dieser Zeit existierenden Arten ausgelöscht haben, so das jeweils eine vollständig neue Flora und Fauna entstehen mußten. Diese Sicht der Fortentwicklung nennt man KATASTROPHENTHEORIE. Jean Baptiste Lamark (1744-1829) stellte ebenso eine Theorie auf. Lamark hat seine Theorie in zwei Hauptgedanken unterteilt: Erstens: Gebrauch und Nichtgebrauch. Körperteile, die intensiv gebraucht werden, werden größer und stärker, Körperteile die nicht genutzt werden verkümmern. Zweitens: Vererbung der erworbenen Merkmale. Dennoch können Veränderungen die während des Lebens passiert sind, vererbt werden. D. h. wenn ein Bodybuilder durch sein Training besonders starke Arme entwickelt, glaubte Lamark ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
452
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück