Gogh, Vincent van (1853 -1890)

Schlagwörter:
Lehrling, London, Paris, Laienprediger, Landschaftsmalerei, Mauvre, Lithographie, Heilanstalt, Schwächeanfall, Referat, Hausaufgabe, Gogh, Vincent van (1853 -1890)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Vincent Van Gogh 1853 geboren in dem kleinen holländischen Dorf Groot Zunder 1869 Arbeitet in einer Kunsthandlung 1878 Prediger in einem Bergwerksbezirk in Belgien 1880 beschließt Künstler zu werden 1888 Umzug nach Arles (Südfrankreich); Gauguin zieht für kurze Zeit zu ihm 1889 begibt sich freiwillig in die Heilanstalt in St. Rémy 1890 zieht nach Auvers im Norden von Paris. 1890 am Sonntag dem 27. Juli bringt sich eine Schusswunde bei, an der er stirbt Bevor Vincent im Alter von 27 mit der Malerei begann arbeitete er als Kunsthändler in den Niederlanden, das mit seiner Entlassung endete. Darauf versuchte er sich als Hilfslehrer und Laienprediger in einem Bergwerkbezirk in Belgien unter den ärmsten der Armen. Wieder einmal verlor er seinen Arbeitsplatz und so widmete er sein Leben der Kunst. Vincent hatte Depressionen, litt wahrscheinlich an einer form von Epilepsie. Er fürchtete so sehr wahnsinnig zu werden, dass er sich freiwillig in die Heilanstalt begab. Sein größter Traum war es ein Künstlerkolonie zu gründen, das zum Scheitern verurteilt war. In Paris lies er sich von den Impressionisten inspirieren. Er arbeitete im Freien, verwendete reine, leuchtende Farben, verschiedene Rot-, Blau-, Gelb-, Weiß- und Grüntöne und trug sie mit kraftvollen Pinselstrichen auf. Er hat sich auch von der japanischen Kunst inspirieren lasse, die in der damaligen Zeit populär war. Als Vincent noch lebte wurde nur ein Gemälde, die Weinberg in Arles, im Frühling 1890 von sein Bruder Theo, auf ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
703
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück