Die Klassik

Schlagwörter:
Goethe, Weimarer Klassik, französische Revolution, Sturm und Drang, doppelte Harmonie, Referat, Hausaufgabe, Die Klassik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Klassik von Manuel Volleritsch Historischer Hintergrund der KlassikDurch Ludwig den 14 war Frankreich die Vormacht in Europa. Doch durch die vielen Kriege und die verschwenderische Hofhaltung Ludwigs war die wirtschaftliche Situation des Landes katastrophal. Adel und Kirch hatten die Vorherrschaft und beuteten das Bürgertum restlos aus. Da die Gefahr bestand, dass der König die Nationalversammlung, zu der sich der 3. Stand erklärt hatte, auflösen könnte, stürmte das Pariser Volk die Bastille. Im September 1791 erhielt Frankreich eine Verfassung. Die deutsch Klassik (Weimarer Klassik)Die Französische Revolution hatte die alte Gesellschaft zerstört und erlaubte damit, das ganz andere zu denken: Die Idee von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Das Interesse der deutschen Bevölkerung an den Vorgängen in Frankreich war groß. Früher oder später musste sich auch die Dichtung damit auseinandersetzen, inwiefern eine Revolution dafür geeignet wäre, eine Verbesserung der herrschenden Zustände herbeizuführen. Zunächst erteilten Goethe und Schiller der Revolution eine klare Absage, in Wirklichkeit glaubten sie aber an die Möglichkeit die Gesellschaft in kleinen Schritten zu reformieren, so dass eine Revolution gänzlich unnötig wäre. Die Klassik übernimmt die Forderung des Sturm und Drang, dass jeder sich zu einer harmonischen Individualität entfalten müsse, erkennt dabei aber auch eine gesellschaftliche Ordnung an. Die klassischen Künstler versuchen harmonische Individualität ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1070
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück