Eco, Umberto: Im Name der Rose

Schlagwörter:
Bergkloster, Adson von Melk, Italien, Bibliothek, Mönche, Mittelalter, Vergiftung, Mord, Referat, Hausaufgabe, Eco, Umberto: Im Name der Rose
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat am 19.5.04 Der Name der Rose Michael Dittrich Der Autor: Umberto Eco wurde am 5.1. 1932 in Alessandria in Italien geboren. 1954 promovierte er über Thomas von Aquin und arbeitete danach für die Kulturprogramme des italienischen Rundfunks und zahlreiche Zeitungen. 1971 wurde er als Professor für Semiotik an die Universität Bologna berufen. Er verfaßte viele Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen (Semiotik) der Literatur und Kunst des Mittelalters. Durch seinen Roman Il nome della rosa (Der Name der Rose) wurde er 1980 bekannt. Er lebt heute in Mailand und ist noch immer als Gastdozent in den USA und in Kanada und als Mitarbeiter literarischer Fachzeitschriften tätig. Die wichtigsten Werke: 1980 Der Name der Rose 1988 Das Foucault sche Pendel 1994 Die Insel der vorigen Tage Historischer Hintergrund: Der Roman spielt zu einer Zeit, als der Kampf um weltliche und kirchliche Macht seinen Höhepunkt erreicht hatte. (Hochmittelalter)Um 1300 hatte Papst Clemens V den heiligen Stuhl nach Avignon verlegt und Rom den rivalisierenden Adelsfamilien überlassen, worauf dort ein Chaos ausgebrochen war. 1316 war Johannes XXII, ein Schützling des Königs von Frankreich in Avignon zum neuen Papst gewählt worden. Er hatte keinen der beiden deutschen Kaiser anerkannt. Nachdem Ludwig v. Bayern Friedrich besiegt hatte, wurde er von Johannes XXII exkommuniziert, worauf er den Papst als Ketzer anklagte. Inhalt: 1.Tag: Im November des Jahres 1327 begleitet der Benediktinernovize Adson ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1700
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück