Die Parabel

Schlagwörter:
Parabel, Lessing, Ringparabel, Fabel, Gleichnis, Lehrdichtung, Referat, Hausaufgabe, Die Parabel
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Parabel Die Parabel ist ein zu einer Erzählung ausgeweitetes Gleichnis. Der Begriff Parabel kommt vom griechischen paraballein nebeneinander stellen beziehungsweise parabole Gleichnis, Vergleich. Die Parabel gehört wie die Fabel zur didaktischen Literatur (Lehrdichtung), soll also den Leser zum nachdenken anregen und belehren. Die Parabel ist ein zur einer selbständigen Erzählung erweiterter Vergleich, wobei nicht direkt verglichen wird, sondern der Leser soll die Bedeutung durch erkennen von Analogien erschließen Das heißt im Gegensatz zum Gleichnis hat die Parabel eine eigenständige Handlung und erklärt eine allgemein gültige Wahrheit durch eine Handlung, die nichts mit dem zu Erklärenden zu tun hat. So muss der Leser den Sinn der Parabel selbst erkennen - es heißt, dass die Parabel ihren Sinn nicht in der Geschichte selbst, sondern in dem, was ihr Inhalt bedeutet, hat. Die Parabel stammt aus der griechischen Antike und wurde dort von politischen Rednern benutzt, um komplizierte Sachverhalte zu veranschaulichen. So erklärte zum Beispiel Sokrates wie sinnlos es wäre Athleten durch ein Losverfahren zu bestimmen, um zu zeigen, dass auch ein Staatsführer nicht durch ein Los bestimmt werden könne. Im Gegensatz zur Fabel wurde die Parabel eher eingebettet in anderen Werken, statt als eigenständige Erzählung, verwendet. Parabeln wurden u.A. geschrieben von: Kafka (paradoxe und absurde Parabel, zB Heimkehr vor dem Gesetz, Die Verwandlung) Gotthold Ephraim Lessings ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
822
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 10 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück