Die chinesische Revolution

Schlagwörter:
Kommunismus, Kuomintang, KMT, Revolution, Ch ing Dynastie, Bürgerkrieg, Referat, Hausaufgabe, Die chinesische Revolution
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DIE CHINESISCHE REVOLUTION Die chinesische Revolution begann 1911 mit dem Sturz der Ch ing-Dynastie und endete 1949 mit der Errichtung der Volksrepublik China. Der Beginn der Revolution Das chinesische Kaiserhaus erklärte sich auf Druck verschiedener Seiten zu liberalen Reformen in Staat und Gesellschaft bereit, die Umsetzung wurde jedoch immer wieder hinausgezögert. So kam es 1911 zu einer Militärrevolte in Wuhan, die bald auf ganz China übergriff. Am 12. Februar 1912 kam es zur Abdankung des Kaisers Xuantong, bereits Ende 1911 hatte Sun Yatsen die Republik ausgerufen und wurde 1912 zum provisorischen Präsidenten gewählt. Kurze Zeit später mußte er zugunsten von Marschall Yuan Shikai zurücktreten. Sun Yatsen gründete im Süden Chinas die Kuomintang (KMT), die Nationale Volkspartei als Opposition gegen die Regierung im Norden. 1913 versuchte er ein zweites Mal, seinen Herrschaftsanspruch durchzusetzen, er scheiterte jedoch: Yuan Shakai verbot die KMT und strebte selbst den Kaisertitel an, er wurde 1916 jedoch zur Abdankung gezwungen und zwei Monate später ermordet. Nach seinem Tod zerfiel vor allem der Norden Chinas in zahlreiche Herrschaftsbezirke, die von Militärmachthabern, den Warlords, regiert wurden - es kam zu etlichen Bürgerkriegen. Im Süden gelang es Sun Yatsen 1923 mit Unterstützung der UdSSR eine Revolutionsregierung aufzubauen, außerdem ging er ein Bündnis mit der 1921 gegründeten Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) ein. Einige Jahre lang konnte man der KPCh als ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
948
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück