Römische Spuren in der Gegenwart

Schlagwörter:
Amphitheater, Gebäude, Rom, Thermen, Via Appia, Latein, Aquädukte, Referat, Hausaufgabe, Römische Spuren in der Gegenwart
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Römische Spuren in der Gegenwart Dort, wo sich vor ca. 2000 Jahren die römische Weltmacht, das Imperium Romanum erstreckte, findet man heute noch Spuren der Römer. Entweder Gebäude, die teilweise noch erhalten geblieben sind oder Bauweisen und Techniken, die in das heutige Leben übernommen worden sind. Es fängt an mit der Lateinischen Sprache und den Zahlen. Die Lateinische Sprache gilt als tote Sprache, doch in vielen, gerade auch europäischen Ländern, kann man vieles vom Lateinischen ableiten. Auch in wissenschaftlichen, medizinischen, pharmazeutischen, zoologischen, botanischen, chemischen, astrologischen, literarischen Fachgebieten und im Dichtungswesen kommen häufig lateinische Wörter vor. Gleichzeitig dienen diese der internationalen Verständigung. Die meisten römischen Gebäude findet man natürlich in Rom und im übrigen Italien. Z. B. der Tempel Pantheon in Rom ist einer der berühmtesten Tempel der Welt. Der Bau wurde von Kaiser Hadrian im Jahre 118 beauftragt und im Jahre 128 vervollständigt. Amphitheater findet man auch heute noch verstreut im damaligen Römischen Reich. Amphitheater heißt wörtlich doppelte Theater. Es sind elliptische Arenen mit rundum angeordneten Sitzreihen, in denen Tier- und Gladiatorenkämpfe stattfanden. Das am frühesten von den Römern erbaute Amphitheater (75 vor Chr.) stand in Pompeij. Das großartigste und bekannteste ist natürlich das Colosseum. Es fasste ca. 50 000 Zuschauer, ungefähr so viel wie heute ein großes Sportstadion. Thermen gab ...

Autor:
Kategorie:
Latein
Anzahl Wörter:
422
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück