Muschg, Adolf: Der Rote Ritter (vgl. Eschenbach, Wolfram von: Parzival)

Schlagwörter:
Pelrapeire, Inhaltsvergleich, Referat, Hausaufgabe, Muschg, Adolf: Der Rote Ritter (vgl. Eschenbach, Wolfram von: Parzival)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsvergleich von dem Kapitel III.1 des Buches Der Rote Ritter von Adolf Muschg und den vergleichbaren Kapiteln im Parzival von Wolfram von Eschenbach Quelle: Der Rote Ritter Seite 489 bis 502 Parzival Seite 116 bis 128 Liest man die jeweiligen Kapitel, so stellt man als erstes eine unterschiedliche Akzentuierung der Geschehnisse fest. Im RR beginnt dieses Kapitel mit einer kurzen Beschreibung der Situation in Pelrapeire, im P. fragt der Erzähler erst ein mal, ob die Leser noch weiteres von P. hören wollen. Aber auch hier wird bezug auf Pelrapeire genommen, insofern, daß P. Sehnsucht nach seiner Königin hat. In beiden Büchern wird dann ähnlich das dasselbe Ereignis berichtet. P. läßt seinem Pferd freien Lauf und es stürzt im die Welt entgegen, stürzende Bäume, Gestrüpp, im P. ist sogar von Moor die rede. Auch der nächste Absatz ist wieder sehr ähnlich, es geht um die Strecke, welche P. an diesem Tag zurückgelegt haben soll. Am Abend trifft er dann in beiden Büchern auf den Fischer, dessen äußeres aber im P. ausführlicher beschrieben ist. In beiden Fällen wird er in die Burg eingeladen und wird gebeten genau auf den Weg zu achten. Im RR findet sein Gralspferd den Weg, im P wird hierzu nichts weiter erwähnt. Als er an der Burg ankommt, werden in beiden Erzählungen Andeutungen in Bezug der Form und der verwendeten Materialien gemacht, der größere Teil dieser Beschreibungen ist gleich, im RR wird das Erscheinungsbild etwas ausführlicher beschrieben. Im P. kommt er nun ohne ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
715
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück