Die Entstehung der Vögel

Schlagwörter:
Dinosaurier, Archäopteryx, Evolution, Referat, Hausaufgabe, Die Entstehung der Vögel
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Biologie Referat Die Entstehung der Vögel Vom Dinosaurier zum Vogel Roydy: Die Antwort der Evolution auf dieses Problem war die Feder. Die Urvögel Folie 1 1861 wurde eines der berühmtesten fossilen Lebewesen der Erde entdeckt: der Archäopteryx. Obwohl er vor über 150 Millionen Jahren lebte, als die Flugsaurier noch in ihrer Blütezeit standen, lassen die Versteinerungen erkennen, dass dieses Wesen ein dichtes Federkleid besaß. Außer dem Archäopteryx gab es noch etwas später entwickelte Arten wie zum Beispiel das Odontotormä (der gezähnte Vogel) und der Ichthyornis(der Fischvogel). Das Skelett des Archäopteryx entspricht weitgehend dem eines Raubsauriers. Vermutlich ist er aus den Coelurosauriern hervorgegangen. Darauf lassen Ober- und Unterkiefer schließen, die mit Reihen kleiner Zähne besetzt waren. An den Flügeln sind noch Finger mit je drei Krallen zu finden. Weil der Brustbeinkamm, auf dem normalerweise die Flugmuskulatur ansetzt fehlt, waren sie Gleitflieger. Das Rückgrat läuft in den Wirbeln eines typischen Saurierschwanzes aus. Roydy: Als die Flugsaurier zusammen mit den Dinosauriern ausstarben, nahm die Anzahl der Vogelarten gewaltig zu. Die heutigen Vögel Folie 2 Heute bevölkern etwa 8600 Vogelarten den Luftraum. Um fliegen zu können müssen sie leicht sein. Deshalb haben Vögel hohle Knochen, keine Zähne und keinen richtigen Schwanz. Altes Merkmal Roydy: Teichhuhnküken klettern mit ihren Daumenkrallen über Hindernisse. Flugunfähige Vögel Es gibt auch flugunfähige ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
716
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück