Schnitzler, Arthur: Leutnant Gustl

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Schnitzler, Arthur: Leutnant Gustl
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
LEUTNANT GUSTL (Arthur Schnitzler) Biographie Arthur Schnitzler: Arthur Schnitzler gilt als berühmtester österreichischer Impressionist. Er wird am 15. Mai 1862 als Sohn des jüdischen Kehlkopfspezialisten Johann Schnitzler und dessen Frau in Wien geboren. Er besucht das akademische Gymnasium in Wien. Danach studiert er an der Universität Wien Medizin. Den Militärdienst absolviert Schnitzler als Einjährig-Freiwilliger am Garnisonsspital in Wien. 1885 promovierte er in Medizin und macht Bekanntschaft mit Siegmund Freud, mit dem er das Interesse für das Un- und Unterbewusste teilt. Er macht Studienreisen nach Berlin, London, Paris und Kopenhagen und arbeitet als Assistent bei seinem Vater in der Poliklinik. Weiters schließt er Freundschaft mit Hugo von Hoffmannsthal und Felix Salten. Nach einer Prüfung beim Militär wird Schnitzler zum Reserveoffizier befördert. 1893 scheidet Schnitzler nach dem Tod seines Vaters aus der Poliklinik aus und eröffnet eine Privatpraxis. Er wendet sich verstärkt der Schriftstellerei zu. 5 Jahre später wird Der Reigen, ein Zyklus von 10 dramatischen Dialogen, veröffentlicht. Die Zensur verbietet die Aufführung, so dass es erst 24 Jahre später zur Uraufführung kommt. In der zweiten Hälfte seines Lebens schreibt Schnitzler zahlreiche Dramen, die teils sozialkritische, teils psychologische Themen behandeln. Er gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen. Um die Jahrhundertwende veröffentlicht Schnitzler die Novelle Leutnant Gustl. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1458
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück