Die propagandistische Funktion von Olympia 1936

Schlagwörter:
Nationalsozialismus, Adolf Hitler, Deutschland, Antisemitismus, Faschismus, Referat, Hausaufgabe, Die propagandistische Funktion von Olympia 1936
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Studientag: Die propagandistische Funktion von Olympia 1936 Manuel Frigo, ICQ: 173429463 A) Informationen über Olympia 1936 -Kongress 1931 in Barcelona- IOC vergibt Olympische Spiele 1936 an Deutschland Deutschland: Vertrauensbeweis und Chance (Angreifer und Verlierer des 1. WKs) - Zweifel an dem Stattfinden der Spiele nach der Machtergreifung weil olympisches Ideal von Völkerverständigung und Weltfrieden im Gegensatz zur völkisch-rassistischen Ideologie der Nazis standen Nazis haben die olymp. Bewegung in deren Propaganda als geistige Verirrung der Massen verunglimpft änderung der Einstellung im März 1933: Hitler erkennt propagandistischen Möglichkeiten der olymp. Spiele Hitler wollte der Welt zeigen: das Deutschland unter seiner Führung ein friedliebendes, sozial und wirtschaftlich aufstrebendes Land istEr akzeptierte sogar das der Präsident des NOK (Theodor Lewald) nach nationalsoz. Vorstellung ein Halbjude war Olymp. Ideal in keiner Weise zur Maxime der Nazis geworden - zu erkennen an der polit. Entwicklung in D.nach Jan. 1933 (grundlegende Rechte der Bürger werden mit den Füssen getreten) Protest gegen Austragung der olymp. Spiele in einem Land in dem staatliche Willkür und Gewalt herrscht Hitler geht scheinbar auf die Forderungen des IOC ein um: einem geforderten Bokyott der USA vorzubeugen die Verlegung ins Ausland zu Verhindern (Hitler hält Regeln des IOC ein) B) Propagandistische Funktion von Olympia 1936 Täuschung des Auslands über den wahren Charakter des ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
594
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück