Aluminium

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Aluminium
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Matthias Apfelthaler, 7B ALUMINIUM (Al ) Allgemeines: Name: abgeleitet von lat. alumen Alaun(Aluminiumverbindung) Ordnungszahl: 13 Schmelzpunkt( C): 660 Siedepunkt( C): 2470 Dichte(g cm ): 2,7 Ionenradius(nm): 0,051 1. Ionisierungsenergie(eV): 5,84 Oxidationszahlen: 3 und (selten) 1 Mohssche Härte: 2-2,9 Valenzkonfiguration(Zuordnung der e- mit Hochzahlen zu entspr. Energieniveaus): (3s) (3p) rel. Atommasse: 26,98154 Vorkommen: Al ist das dritthäufigste Element überhaupt und das häufigste Metall der festen Erdrinde(in Alumosilicaten). Es kommt nicht gediegen( elementar) vor, sondern nur in seinen Sauerstoffverbindungen. (Feldspäte, Glimmer, Tonerden). Wichtige Aluminiummineralien sind: Tonerde Al2O3, Bauxit Al2O3 . H2O, Kalifeldspat K AlSi3O8 , Natronfeldspat Na AlSi3O8 , Kalkfeldspat Ca AlSi3O8 und Kryolith Na3 AlF6 . Von technisch größter Bedeutung sind die Bauxite. Die Hauptvorkommen liegen in Australien, Guinea, Brasilien, Indien, China und Kamerun. Einem Weltvorrat von rund 25 . 109 t steht ein jährlicher Verbrauch von 2,3 . 107 t gegenüber. Gewinnung: erfolgt fast ausschließlich durch Schmelzflußelektrolyse von Al2O3 nach einem von P.T. Héroult und Ch. M. Hall bereits 1886 entwickelten Verfahren. Es besteht aus 2 Stufen: 1. Aufschluß des Rohstoffs Bauxit( Sammelbezeichnung für hydroxidische Tonerdemineralien: Al2O3, H2O, Fe2 O3, SiO2, TiO2;), da sich sonst die edleren Verunreinigungen mit dem Al elektrolytisch abscheiden würden, was die Gewinnung von Reinaluminium ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
1315
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück