Köhlmeier, Michael: Dein Zimmer für mich allein

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Köhlmeier, Michael: Dein Zimmer für mich allein
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Verena Hochrainer Dein Zimmer für mich allein Michael Köhlmeier Er aß von ihrem Tellerchen, trank von ihrem Becherchen, schlief in ihrem Bettchen. Ein Märchen?? In den Ansätzen ja, doch in der Ausführung nein. Ein junger Mann wird plötzlich aus seinem Lebensrhythmus geworfen, findet sich in einer verschneiten Landschaft wieder, in der Fremde. Es ist Nacht und er friert. Wohin nun ??? Er hat kein Gepäck, keine Papiere und kein Geld. Er kann sich nicht verständigen, denn er beherrscht die Sprache des Landes kaum. Fiebernd und Fröstelnd verschlägt es ihn in ein Wohnhaus, wo er sich zwischen Styroporplatten schlafen legt. Am Tag schleicht er sich in die Wohnung einer jungen Frau. Dort ißt und trinkt er, wäscht sich im Badezimmer der Unbekannten, und bricht immer tiefer in das Leben der Frau ein, ohne daß sie etwas von dem ungebetenen Gast ahnt.. Er verliebt sich auch noch in sie, in ihren blonden Haarschopf aus der Sicht von schräg links oben und den Geruch in ihrer Wohnung. Er bewegt sich behutsam in ihrem Reich, will die Ordnung nicht zerstören und sich selber auch nicht bemerkbar machen. Er behandelt ihre Sachen wie die seinen. Für ihn ist es der Himmel auf Erden in ihrer warmen Wohnung zu sein. Er scheint unbemerkt zu bleiben, doch dann vergißt er sein Hemd .... Köhlmeier stellt uns die Frage, wie weit wir mit mit unserem Voyarismus gehen wollen. Die Person im Buch sträubt sich anfangs gegen seine Neugierde, will die Privatsphäre der Unbekannten schützen, doch schafft sie ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
498
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück