Brecht, Bertolt: An meine Landsleute

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Brecht, Bertolt: An meine Landsleute
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ref.??? Fach: deutsch Klasse 5 1998 99 Alter d. Verf 15 Brecht, Bertholt: An meine Landsleute.- In: Die Gedichte von Bertholt Brecht in einem Band.- Frankfurt am Main, Suhrkamp Verlag, 1981. Definition: Lyrik (griechisch) ist seit dem 18. Jahrhundert neben Epik und Dramatik eine der drei literarischen Grundgattungen. Im alten China war Lyrik, oft von lehrhaftem Charakter, die höchstgeachtete Form der Dichtung und überwog Volksliedartiges. In Europa erwuchs die Lyrik literarisch erstmals fassbar bei den Griechen, wie auch in anderen Kulturkreisen, ebenso aus dem Alltagsleben wie aus mythisch-religiösen Vorstellungen. Aufgrund ihrer Nähe zum einfachen Lied ist Lyrik die Ursprungsform der Dichtung schlechthin. Sie entwickelte im Lauf ihrer Geschichte einen kaum greifbaren Formenreichtum. Die Lyrik umfasst mehrere Gattungsformen, unter anderem das Lied (Volkslied, geistliches und weltliches Lied, Ständelied), die Ode, die Elegie, die Hymne sowie die Spruchdichtung und Lehrdichtung. Diese Gattungsformen verbinden in unterschiedliche Weise das Lyrische mit epischen und dramatischen Elementen. Als konstante Elemente der Lyrik können im Wesentlichen Rhythmus, Vers und Metrum genannt werden, nur teilweise Reim und Strophe. Der Autor: Brecht, Bertolt ist am 10. 2. 1898 in Augsburg geboren und in Berlin am 14. 8. 1956 verstorben. Er war deutscher Schriftsteller und Regisseur. Ab 1924 lebte er in Berlin, emigrierte 1933 nach Dänemark und 1941 in die USA und kehrte 1949 nach Ostberlin ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
618
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 12 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück