Haare

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Haare
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Cornelia Schwarz, 8.B HAARE Sammlung für dünne, fadenförmige Bildung der Epidermis (Oberhaut). Beim Menschen ist nahezu die gesamte Hautoberfläche mit Haaren besetzt, ausgenommen der Lippen sowie der Hand- und Fußinnenflächen. Der Mensch hat zwischen 80 000 und 120 000 Haare auf dem Kopf. Die Dicke beträgt zwischen 40 und 110 m. Das Haar ist in den über die Haut ragenden Haarschaft und die tief in der Haut verankerte Haarwurzel gegliedert. Die Haarwurzel steckt in dem Haarfolikel, wo auch der Haaraufrichtemuskel (Haar-balgmuskel), der beim Zusammenziehen das Haar aufrichten kann. In den oberen Teil des Folikels münden die Talgdrüsen. Ein Haar besteht im Wesentlichen aus Keratin, einem wasserunlösichen Faserprotein (Skleroprotein) mit 18 Aminosäuren. Es enthält weder Blutgefäße noch Nerven. Außer bei Albinos ist das Haar pigmentiert und kann kleinste Lufteinschlüsse enthalten. Die Aminosäuren sind durch Peptid-Bindungen zu langen Polypeptid-Ketten verknüpft. Diese Ketten können in gefalteter (Faltblattstruktur) oder meist in spiraliger (Helixstruktur) Anordnung vorliegen. Die Helixstruktur wird innerhalb der Längsrichtung durch Wasserstoff-Brückenbindungen stabilisiert. Jeweils drei Alpha-Helices sind zu einer Protofibrille umeinander gewinnen und neun Protofibrillen bilden eine Mikrofibrille. Die einzelnen Helices sind mit Disulfidbrücken vernetzt. Disulfid-Brücke: R - S - S - R Dies ist auch der Grund für die hohe Dehnbarkeit der Haare bei Zugbeanspruchung. Im feuchten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1243
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück