Hoffmann, Ernst Theodor Amadeus: Der Sandmann

Schlagwörter:
Sandmann, Nathanael, Psychoanalyse vor Freud, Literatur und Psychologie, Clara, Olimpia, Coppelius, Coppola, Referat, Hausaufgabe, Hoffmann, Ernst Theodor Amadeus: Der Sandmann
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
E.T.A. Hoffmann, Der Sandmann - Distanz oder Einfühlung in die Geschehnisse? (Klausur GK Deutsch, 3. Semester; Benotung: 14 Punkte) Aufgabenstellung: Erörtern Sie, inwiefern die Hauptfiguren in E.T.A Hoffmanns Der Sandmann die von Nathanael geschilderten Ereignisse distanziert betrachten. E.T.A. Hoffmanns Novelle Der Sandmann beschreibt die Erlebnisse des Studenten Nathanael, der durch diese Erlebnisse mit seinen innersten ängsten konfrontiert wird, ohne dabei von seinen Freunden verstanden zu werden. Dieses Verständnis Für ihn scheint einzig und allein die Puppe Olimpia zeigen zu können, nicht aber seine Geliebte Clara oder ihr Bruder Lothar. Ausgelöst durch das Erscheinen des Glashändlers Coppola werden in Nathanael Erinnerungen an den Alchimisten Coppelius wachgerufen, den Nathanael für den Tod seines Vaters verantwortlich macht. Er beschreibt dies alles in einem Brief, den er an Lothar schicken wollte, der aber durch einen Fehler Nathanaels an Clara gelangt. So erfährt Clara von Nathanaels traumatischen Erlebnissen und verfasst einen Antwortbrief, in dem sie distanziert die von Nathanael geschilderten Ereignisse betrachtet. Sie interpretiert das Geschilderte äußerst rational und offenbart Nathanael, Coppelius sei lediglich eine dunkle Macht (S. 14), die nur durch den Glauben an sie existiere und Einfluss auf den Gläubigen ausüben könne. In ihrem Brief an Nathanael geht Clara wenig auf seine Gefühle ein, sie bezieht sich auf Fakten, die sie teilweise im Gespräch mit ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
679
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück