Die große Koalition von 1966

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die große Koalition von 1966
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die große Koalition von 1966 Voraussetzungen: Ende der Amtszeit von Ludwig Erhard Mögliche Koalition von SPD FDP hätte nur ein Polster von 6 Mandaten à Regierungsbündnis zu riskant Wehner spricht sich für eine Koalition mit CDU aus SPD erkennt die Prinzipien der Politik von Adenauer Erhard an Adenauer spricht sich für die große Koalition aus Nov 1966 Frühling 1969 Zustimmung der Koalition von Bundespräsident Koalition SPD CDU CSU verfügte über mehr als 90 der Stimmen Kurt Georg Kiesinger wird Bundeskanzler Willy Brandt wird Außenminister Finanzminister wurde F.-J. Strauß Gustav Heinemann, ehemaliger Außenminister von Adenauer wurde Justizminister für die SPD 1. Wirtschaft: Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft wurde verabschiedet 1: Bruttosozialprodukt stieg um über 8 2: Preisanstieg von 6,5 3: 100.000 Arbeitslose Vollbeschäftigung 2. Gesetze: Reform des StGB Einführung des Widerstandrechts ins GG 3. Innenpolitik: CDU saugt hochkommende NPD auf Fernsehansprache von Heinemann bewies die Entschlossenheit der Regierung zur Deeskalation beizutragen während den Osterdemonstrationen 1968 Außenpolitik: Kiesinger schafft es, das Verhältnis zu USA und F zu normalisieren Botschafteraustausch mit Rumänien und Jugoslawien Brief des DDR-Ministerpräsidenten Stoph wurde erstmals empfangen und beantwortet Anfang vom Ende der Koalition: Heinemann wird Bundespräsident 1969 Brandt knüpft mit FDP über die italienische KP Kontakte nach Ost-Berlin und Moskau Anfang ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
240
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück