Anders, Günther (1902-1992)

Schlagwörter:
Günther Stern, Amerika, New School for Social Research, Die Welt als Phantom und Matrize, Über d. Bombe u. d. Wurzeln unserer Apokalypseblindheit, Referat, Hausaufgabe, Anders, Günther (1902-1992)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Milosavljevic Sanela GüNTHER ANDERS: Günther Anders (pseudonym für Günther Stern) geboren am 12.Juli 1902 in Breslau als Sohn des Psychologenpaares Clara und William Stern. Nach dem Studium der Philosophie bei Cassirer, Heidegger und Husserl promovierte er 1923 bei Husserl. Danach gleichzeitig philosophische, journalistische und belletristische Arbeiten in Frankreich und Deutschland, Mitherausgeber der Zeitschrift Das Dreieck . Erste selbständige philosophische Schrift über das Haben (1928). Ein Jahr später heiratet er Hannah Arendt. In den Jahren 1930-1932 arbeitet er an dem erst 1992 veröffentlichten Roman Die molussische Katakombe , in dem die Herrschaftsmechanismen des Faschismus dargestellt werden. 1936 siedelt er nach Amerika über, und dabei trennen sich die Wege von ihm und seiner Frau. In Amerika erhält er zwischenzeitlich einen Lehrauftrag für ästhetik an der New School for Social Research in New York und er verdient darüber hinaus seinen Lebensunterhalt im amerikanischen Exil mit diversen Gelegenheitsarbeiten, unter anderem als Fabrikarbeiter in Los Angeles. Die dabei gesammelten Erfahrungen sollen später grundlegend sein für seine bedeutendste Schrift Die Antiquiertheit des Menschen . Das sind verschiedene thematische Blöcke zur Darstellung der conditio humana ( menschlicher Zustand ) und sie wurden 1980 um einen zweiten Band erweitert. 1950 kehrt er nach Europa zurück und er zieht nach Wien, wo er bis zu seinem Tode (17.12.1992) lebt. Anders veröffentlichte als ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1412
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück