Kernphysik - Kernspaltung und Kernfusion

Schlagwörter:
Bindungsenergie, Kernspaltung, Kettenreaktion, kritische Masse, Kernfusion, Referat, Hausaufgabe, Kernphysik - Kernspaltung und Kernfusion
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Energie der Kernbindungskräfte läßt sich durch Kernspaltung oder Kernfusion nutzen. Kernfusion: Allgemein versteht man unter Kernfusion die Verschmelzung von Atomkernen. So werden bei der Kernfusion Kerne geringerer Massenzahl zu schwereren Kernen verschmolzen, wobei Bindungsenergie freigesetzt wird. Um die Fusion einzuleiten muß man die beiden Atomkerne (z.B schwerer Wasserstoff) einander so nahe bringen, daß die kurzreichweitigen Kernkräfte wirksam werden. Dazu schießt man die Kerne mit hoher Energie aufeinander und sobald die Kerne einander bis auf die Reichweite der Kernkräfte nahegekommen sind, kann die Kernverschmelzung erfolgen und die Bindungsenergie wird abgegeben. Bedingung für die Kernfusion sind sehr hohe Temperaturen, die zum Beispiel in unserer Sonne oder den Fixsternen herrschen und deshalb erfolgt die Energieerzeugung dieser auch durch Kernverschmelzungsvorgänge. Trotz hohem Forschungsaufwand ist es jedoch noch nicht gelungen, die Kernfusion zur Energiegewinnung zu nutzen. Kernspaltung Ein zweiter Weg zur Freisetzung von Kernenergie ist die Kernspaltung, wobei Kerne hoher Massenzahl in zwei oder mehrere Bruchstücke durch Neutronen gespalten werden. Trifft ein einzelnes Neutron von außen auf einen spaltbaren Atomkern, so kann dieser in zwei oder mehrere kleinere Kerne zerbrechen, die Spaltprodukte genannt werden. Dabei werden große Energiemengen freigesetzt und außerdem setzt der Spaltvorgang auch Neutronen frei, die unverzüglich die Spaltung ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
879
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück