Die Wüste

Schlagwörter:
Wüste, Wüsten, Wüstenklima, Merkmale der Wüste, Entstehung der Wüste, Wüstengürtel, Wüstenarten, Wüstentiere, Wüstenpflanzen, Wüstenquellen, Referat, Hausaufgabe, Die Wüste
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Wüste Heiße Wüsten liegen zwischen dem 10 und 35 nördlichen bzw. südlichen Breitengrad. Kältewüsten befinden sich an den Polarkappen. Merkmale von Wüsten sind: In Wüsten fallen weniger als 10 cm Regen pro Jahr und diese meist wolkenbruchartig. Die Verdunstung durch die Sonneneinstrahlung geschieht sehr schnell und es verdunstet mehr Wasser als Regen fällt. Die Wendekreiswüsten haben eine hohe Durchschnittstemperatur, wobei es zu großen Temperaturschwankungen im Laufe eines Tages kommt. (Enzyklopädie,1988) Es gibt zwei Typen von Wüsten: Vollwüsten, diese werden unterteilt in Wendekreiswüsten, Küstenwüsten und Kältewüsten. Halbwüsten, die einen übergang zur Dornensavanne darstellen. Entstehung Die meisten Wüsten entstehen durch Luftströmungen, die in Zusammenhang mit der innertropische Konvergrenzzone (ITC) stehen. Das ITC ist ein Kreislaufsystem der Luftmassen. Die Passate strömen zum äquator wo die Luft aufsteigt und dadurch ein niedriger Luftdruck herrscht. Durch den Aufstieg kühlt sich die Luft stark ab, was zu Wolkenbildung und Niederschlag führt. Die ausgetrocknete Luft strömt anschließend in nördlicher bzw. südlicher Richtung. In Höhe der Wendekreise (Roßbreiten) sinkt die Luft wieder ab, wodurch hier hoher Druck herrscht. Beim Absinken werden die Luftmassen wieder erwärmt und können so wieder Feuchtigkeit aufnehmen. Dies führt zur Austrocknung dieser Regionen. Die Luft fließt als Passat wieder zum äquator zurück. Ein Teil der am äquator aufgestiegen Luft fließt ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1013
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 20 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück