Naturalismus

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Naturalismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
8. Kapitel Naturalismus Naturalismus (1880-1900) Begriff Naturgetreue Abbildung der Wirklichkeit ohne Stilisierung oder metaphysische überhöhung; die im Realismus begonnene objektivierende Tendenz wird radikal fortgesetzt. Gesamteuropäische Bewegung; in Deutschland seit den Kritischen Waffengängen der Brüder Hart (1882). Begriff in der Epoche selbst entstanden, als Revolution der Literatur gemeint. Historischer und geistesgeschichtlicher Hintergrund Blütezeit des politischen und wirtschaftlichen Imperialismus. Kolonialpolitik. Hochrüstung. Verfall des Bürgertums. Aufstieg der Arbeiterklasse. Landflucht, Bauersterben. Auswanderungswellen (USA). Einerseits selbstgefällig-repräsentative Kultur des Wilhelminismus (z. B. Siegesallee, Reichstag in Berlin), andererseits Mietskasernen mit lichtlosen Hinterhöfen für ein verelendetes Proletariat. Positivismus als Weltanschauung: Lehre von der Gesetzmäßigkeit aller Dinge ohne metaphysische Voraussetzung. Der Mensch ist wie die Natur wissenschaftlich erklärbar als Produkt von Erbgut, Milieu, geschichtlicher Situation. Einfluß der Lehren von Ludwig Feuerbach, Charles Darwin, Karl Marx. Aufgabe der Kunst: Aufdeckung der Kausalzusammenhänge im menschlichen Schicksal. ab 1882 Dreibund österreich - Deutschland - Italien 1888 Dreikaiserjahr, Beginn Wilhelms II. (1888-1918) 1890 Entlassung Bismarcks Tendenzen und Merkmale Einfluß der Literaturtheorie von Émile Zola (1840-1902): roman experimental: Kunst ist nur ein Stück Natur, gesehen durch ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
320
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück