Logikfamilien

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Logikfamilien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Seitel 1.EDTReferat Logikfamilien ; Logikfamilien 1.CMOS Familie: CMOS steht für Complementary Symmetry Metal Semiconductor. 1.1Inverter: Wie man aus der Schaltung 1 ersieht besteht ein CMOS Nicht Glied( Inverter) aus einem P-Kanal ( Tl)und einem N- Kanal (T2) Transistor (MOSFET ). -t - Legt man am Eingang A einen High Pegel von z. B. 5V an, so steuert der Transistor ( T2 ) durch. Der Source - und Substrat - Anschluß liegt auf OV. UGs 5V. Der Transistor T1 spent. Wenn T1 sperrt und T2 durchsteuert, so liegt am Ausgang Z ein Low - Pegel von OV. Legt man am Eingang OV an, so sperrt T2, weil UG OV ist. Für T1 ergibt sich jedoch eine Gate Source Spannung von -5V, da der Sourceanschluß auf -t5V und der Gate Anschluß auf OV liegen. T1 steuert durch und T2 sperrt und der Ausgang Z geht auf High. Hat das Glied den Ausgangspegel 0, fließt praktisch kein Strom von Us nach Masse, da T1 gesperrt ist. Hat das Glied den Ausgangspegel High, nießt ebenfalls kein Strom, da jetzt T2 gespent ist. Zum Ansteuern nachgeschalteter Glieder wird auch kein Strom benötigt, da die Feldeffektransistoren praktisch leistungslos gesteuert werden. Nur während des Umschaltens von einem Zustand in den anderen muß die Span- nungsquelle einen geringeren Strom liefern, da beide Transistoren eine kurze Zeit lang leiten. Der eine Transistor geht vom leitenden in den gesperrten Zustand über und ist noch nicht vollständig gesperrt, der andere geht vom gesperrten in den leitenden Zustand über und ist nicht mehr ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3708
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück