Installation eines Nameservers unter Suse Linux 5

Schlagwörter:
Yast, DNS-Dateien, alcatel, Domain, Loopback, Referat, Hausaufgabe, Installation eines Nameservers unter Suse Linux 5
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Installation eines NAMESERVERS unter SUSE LINUX 5.0 Einstellungen unter YAST Die Installation des Domain Name Servers setzt eine korrekt konfigurierte Netzwerkanbingung vorraus. In YAST müssen Einstellungen im Menü Administration des Systems vorgenommen werden. Unter - Netzwerk Konfigurieren- Konfiguration Namesserver wird die eigene IP-Adresse eingetragen und die gewünschte Domain (z.B. alcatel.de). Im Menü Konfiguration verändern muß START NAMED auf yes gesetzt werden. DNS-Dateien einrichten Folgende Dateien müssen auf dem Rechner vorhanden sein : Im Verzeichnis etc Die Datei host.conf # # etc host.conf # # order hosts,bind multi on Die Datei resolv.conf # # etc resolv.conf # # search alcatel.de nameserver 127.0.0.1 Der Nameserver wird auf dem eigenen Rechner installiert (127.0.0.1 ist LOOPBACK auf eigenen Rechner). Durchsucht wird die Domain alcatel.de . Adressen mit dieser Konfiguration sehen wie folgt aus : sel24.alcatel.de . Wenn die Zeile search alcatel.de in search linux.bogus geändert wird sieht die gleiche Adresse folgendermaßen aus : z.B. sel24.linux.bogus . Die Datei named.boot ist für weitere Einstellungen zuständig ; Bootfile fuer Nameserver ; directory var named ; ;type domain sourcefile or host cache . root.cache primary 0.0.127.in-addr.arpa pz 127.0.0 primary alcatel.de pz alcatel.de Der Eintrag directory gibt das Verzeichnis an, in dem die Quelldateien für weitere Angaben stehen. cache gibt die Cache-Datei für den DNS an. Mit primary werden die Domains ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
406
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück