Literatur in der Zwischenkriegszeit

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Literatur in der Zwischenkriegszeit
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsverzeichnis 1. Die Zeit von 1918 bis 1945 Seite 2 1.1 Die politische Situation Seite 2 1.2 Kulturelle Voraussetzungen Seite 2 2. Die Literatur zwischen 1918 und 1945 Seite 3 2.1 Literatur der Weimarer Republik Seite 3 2.2 Literatur der NS-Zeit Seite 4 2.3 Literarisches Leben: Von der Zeitkritik zur Gleichschaltung Seite 6 3. Autoren und Werke Seite 7 3.1 Thomas Mann Seite 7 3.2 Alfred Döblin Seite 8 3.3 Bert Brecht Seite 9 3.4 Stefan Zweig Seite 10 4. Deutschsprachige Literatur zwischen 1933 und 1945 Seite 12 1. Die Zeit von 1918 bis 1945 Handelte es sich beim Expressionismus noch um eine relativ einheitliche Epoche, der man gewisse Kennzeichen zuschreiben konnte, so löste sich schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts die literarische Entwicklung in verschiedene, aber zeitlich parallel verlaufende Strömungen auf. Daher erscheint es am sinnvollsten, die moderne Literatur analog zur politischen Entwicklung darzulegen und mit Begriffen zu belegen, die ihrerseits wieder auf diese zurück- verweisen. 1.1 Die politische Situation Die Weimarer Republik stand von Anfang an unter enormen Problemen. Die Annahme des Friedensvertrages wurde Deutschland aufgezwungen und geschah nicht, wie vorher im allgemeinen angenommen, auf der Grundlage von Wilsons 14 Punkten; demokratisch gesinnte Politiker wurden als Novemberverbrecher verunglimpft; die Abdankung Kaiser Wilhelms II. war keine nationale Schmach, sondern ein Gebot der Stunde. Auch die Reparationsforderungen der Alliierten und ihre ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4305
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück