Aufklärung (1700-1770)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Aufklärung (1700-1770)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Aufklärung (1700 1770) Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit Allgemeines: Zeitalter der Aufklärung Beginn der modernen Zeit Es gab ca. 1750 Strömungen, die anders hießen, aber von Grund auf das gleiche bedeuteten Beginn der Aufklärung: England (Empirismus) Frankreich (Rationalismus) Grundsätze der Aufklärung: Hinwendung zum Diesseits, positives Menschenbild, Gleichheit aller Menschen, Einforderung der Menschenrechte, Religionskritik Am Ende der Aufklärung entwickelten sich Sturm und Drang, Romantik und Neuhumanismus Literatur in der Aufklärung: Das Volk hatte genug von höfischer Literatur, welche durch Volksferne, Realitätsverlust und Motivarmut gekennzeichnet war, und es wurden literarische Gesellschaften gegründet. Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung konnte lesen, und die die lesen konnten, lasen nur die Bibel und andere religiöse Schriften. So mussten die Schriftsteller erst die Bevölkerung dazu bewegen die schöne Literatur zu lesen. Die neue Stellung des Schriftstellers: Da die Schriftsteller nun nicht mehr an den Höfen mit festem Gehalt arbeiteten, konnten sie zwar frei schreiben, doch sie mussten sich auch selbst finanzieren. Die meisten, auch populäre Schriftsteller, wie Lessing, Gottsched, mussten durch Nebeneinkünfte ihre Kosten für Schreibutensilien selbst decken, und darum schrieben sie Trivialliteratur für Wochenzeitschriften. Doch die geistige Freiheit hatte dort ihre Grenzen, wo sich Staat und Kirche bedroht ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
416
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück