Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe (Interpretation einer Dramenszene)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe (Interpretation einer Dramenszene)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Interpretation einer Dramenszene aus Friedrich Schillers Kabale und Liebe EINLEITUNG: Ich interpretiere die Halte zu Gnaden Szene 2.6 in dem bürgerlichem Trauerspiel. Diese Szene ist der Höhepunkt Schillers Kabale und Liebe, weil sich das Bürgertum gegen den Adel richtet. Es bezeichnet den End- und Höhepunkt des Sturm und Drang. Ferdinand, der Präsident, Luise, Frau und Miller Führen einen Dialog. Der Präsident ist im Haus des Millers und will von Luise ihren Standpunkt zum Verhältnis zu Ferdinand wissen. Er sieht Luise als die Mätresse von Ferdinand an und denkt diese Verhältnis sein nur so zum Vergnügen Ferdinands. Doch die Beiden drücken aus das sie sich Lieben und das diese Liebe nichts auf der Welt zerstören könnte. Im Gegensatz zum Präsidenten verteidigt Miller die Liebe der beiden zueinander. Die Dramenszene ist gegliedert in das Gespräch des Präsidenten mit Luise und dem Einwand Millers zum Vorgehen des Präsidenten. HAUPTTEIL: Ferdinand stellt den Anwesenden seinen Vater vor. Er hat eine erschreckende Wirkung auf alle anderen anwesenden PersonenS.35 Z.39 ALLE (erschrocken). In dieser Szene lässt sich das gestörte Verhältnis zwischen Präsident und Sohn feststellen S.36 Z.1-4 FERDINAND: im Hause der Unschuld. PRäSIDENT: Wo der Sohn Gehorsam gegen den Vater lernt? FERDINAND: Lassen sie uns das . Der Präsident unterhält sich nun mit Luise, er führt ein taktisches Gespräch mit ihr über das Verhältnis zu Ferdinand. Er versucht sie durcheinander zubringen indem er ihr ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1380
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück