Mitgutsch, Waltraud Anna: Die Züchtigung

Schlagwörter:
Kindesmißhandlung, Mutter-Tochter-Beziehung, Marie, Vera, Referat, Hausaufgabe, Mitgutsch, Waltraud Anna: Die Züchtigung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Züchtigung von Waltraud Anna Mitgutsch Autor Waltraud Anna Mitgutsch wurde am 2. Oktober 1948 in Linz geboren. Sie studierte Germanistik und Anglistik in Salzburg und war dann nach ihrem Studium Assistentin am Institut für Amerikanistik in Innsbruck. Es folgten einige längere Aufenthalte in Israel, England und Korea. Von 1979 bis 1985 unterrichtete sie in Boston deutsche Sprache und Literatur. Sie ist mit Peter Turini Vizepräsidentin des IG Autorinnen Autoren, der 1971 als Verhandlungsdelegation österreichischer Schriftsteller gegründet wurde und seit 1981 eine selbstständige Organisation ist. Ihre Romane befassen sich mit der Frau in ihrer sozialen Lebenswelt. Die Züchtigung(1985) war ihr erster Roman und wurde auf Grund seiner bestürzender Klarheit und Aufrichtigkeit mehrfach ausgezeichnet. Heute lebt Anna Mitgutsch in Linz. Werke: Das andere Gesicht (1986) Ausgrenzung (1989) In fremden Städten (1992) Abschied von Jerusalem (1995) Erinnerung und Erfinden (1999) Inhalt Marie ist die Tochter eines wohlhabenden Bauers in einem oberösterreichischen Dorf. Sie hat eine sehr trostlose und lieblose Jugend, da ihre Eltern sie misshandeln, vernachlässigen, verachten und ausbeuten, indem sie sehr hart arbeiten muss. Sie heiratet den Häusler Friedl Kovacs, der viele Jahre um sie geworben hat und nun von der Front heim gekommen ist. Friedl wird Schaffner und sie ziehen auf einen Hof in der Nähe der Stadt. Marie führt dort wieder ein sehr trostloses Leben, denn die Bauersleute ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1417
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück