Kafka, Franz: In der Strafkolonie

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Kafka, Franz: In der Strafkolonie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
FRANZ KAFKA: IN DER STRAFKOLONIE Erzählung, geschrieben im Oktober 1914, erschienen 1919 Ein Forschungsreisender besucht die auf einer entlegenen Insel eingerichtete Strafkolonie einer europäischen Großmacht, wo ihm stolz eine Exekution mittels einer Maschine vorgeführt wird, den - wie dem Reisenden erzählt wird - der verstorbene Kommandant, Soldat, Richter, Konstrukteur, Chemiker, Zeichner in einer Person. Der eigentümliche Apparat, dessen Erklärung und Bedienung ein jüngerer Offizier übernommen hat, besteht aus drei Hauptteilen: einem vibrierenden Bett, auf das der Verurteilte bäuchlings geschnallt wird, dem darüber an vier Stangen befestigten Zeichner, der das Antriebsräderwerk enthält, und einem dazwischen schwebenden, mit einem komplizierten Nadelsystem befestigten Stahlband, womit dem Opfer das übertretene Gebot in den Rücken geritzt wird. Erst durch seine Wunden erfährt der Verurteilte, daß er verurteilt worden ist: Es wäre sinnlos, es ihm zu verkünden. Er erfährt es ja auf seinem Leib. Seine Schuld ist immer zweifellos. Möglichkeit der Verteidigung gibt es keine; eine Milderung Urteils ist ausgeschlossen. Die Dauer einer Hinrichtung beträgt gewöhnlich zwölf Stunden, mit einem Wendepunkt ungefähr in der Mitte, wenn der Verurteilte beginnt, die Schrift seiner Wunden zu entziffern: Wie still wird aber dann der Mann Verstand geht dem Blödesten auf. In früheren Zeiten, als das Strafverfahren noch in Blüte stand, bestaunten alle Zuschauer, vor allem aber die Kinder, den ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
710
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück