Historische Entwicklung der Stadt

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Historische Entwicklung der Stadt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Historische Entwicklung der Stadt Antike und Mittelalter: Die Stadtentwicklung setzte im 9. 8. Jahrtausend v.Chr. in Palästina ein. Jericho gilt als älteste bekannte Stadt. Die Großsiedlung mit den spezifischen Merkmalen einer Stadt setzte etwa um 300 v. Chr. im Niltal, in Mesopotamien und am Indus ein. Die bedeutendsten Städte in diesen Regionen waren: Harappa, Theben, Memphis, Babylon, Ninive, Susa, Tyros, Karthago und Jerusalem. Das 332 v. Chr. gegründete Alexandria soll in seiner Blütezeit 500 000 Einwohner gehabt haben. In China entstanden seit Beginn des 2. Jahrtausends v. Chr. Stadtkulturen. Eine der ältesten Städte Chinas war Chang an (heute Xian), die Hauptstadt der Han-Dynastie; im 6. Jahrhundert war sie die größte Stadt der Welt. Im vorkolumbianischen Amerika errichteten die Maya und andere Kulturen ab etwa 1200 v. Chr. große Städte als Kulturzentren und als Mittelpunkte monarchischer Stadtstaaten. In Europa setzte die Stadtentwicklung im 2. Jahrtausend v. Chr. im östlichen Mittelmeerraum ein; die spezifisch griechische Stadtstaatkultur bereitete sich durch Kolonisation ab 750 v. Chr., auch im westlichen Mittelraum aus und mit ihr ab dem 5. Jahrhundert v. Chr., die Idee einer planmäßigen Anlage der Städte. Die griechische Stadtkultur beeinflusste nachhaltig die Stadtentwicklung im Römischen Reich. Während der Römischen Kaiserzeit war Rom die bedeutendste Stadt Europas, wurde in dieser Funktion dann aber von Konstantinopel, im 6. Jahrhundert mit 500 000 Einwohnern ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
920
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück