Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus - sein Aufstieg zum Herrscher

Schlagwörter: Herkunft und Jugend, Biographie, Regierungszeit, Verbrechen, Der große Brand von Rom Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus

Nero wurde am 15. Dezember 37 im heutigen Anzio geboren. Er starb 31 Jahre später am 9. oder 11. Juni 68 bei Rom.


Herkunft und Jugend
Nero war der Sohn von Gnaeus Domitius Ahenobarbus und Iulia Agrippina, er trug zunächst den Namen Lucius Domitius Ahenobarbus. Seine Mutter wurde von Caligula ins Exil geschickt, deshalb verbrachte Nero seine Kindheit bei seiner Tante Domitia Lepida. Als seine Mutter im Jahr 49 Kaiser Claudius heiratete, hatte sie das Ziel Nero zum Kaiser zu machen. Deshalb sorgte sie für eine hervorragende Ausbildung für Nero in Literatur, Latein und Mathematik. Am Ende von Neros zwölften Lebensjahr holte sie den Philosophen Seneca aus der Verbannung zurück, der das Leben von Nero entscheidend prägte. Der junge Nero jedoch interessierte sich vor allem für Kunst und flüchtete mehrmals ins Theater.


Regierungszeit
Die ersten Jahre seiner Herrschaft begannen gut, vor allem weil der militärisch tüchtige Sextus Afranius Burrus und Seneca die Regierungsgeschäfte lenkten. Im Jüdischen Aufstand und in Britannien kam es zu einem Aufstand, dort kämpfte der spätere Kaiser Vespasian erfolgreich. Es kam mit den Parthern bezüglich Armeniens zum Konflikt, der Vertrag im Jahr 63 brachte etwas Entspannung. Er hielt sich für einen talentierten Sänger, Dichter und Lyraspieler. Sein erster Auftritt in Neapel brachte ihm, den ersten Preis im musischen Wettbewerb. Von Nero stammt der Satz „Wenn ich doch bloß nicht schreiben könnte!“, den sagte er als er zum ersten Mal ein Todesurteil unterschreiben musste. Er verurteilte die meisten Verbrecher lieber zur Zwangsarbeit.


Verbrechen
Nero beging zahlreiche Verbrechen z.b: Nero fürchtete seine Mutter, deshalb setzte er eine Untersuchungskommission ein. Agrippina konnte nichts nachweisen. Er ließ Agrippina mit einem Schiff versenken. Es gelang ihr jedoch, an Land zu schwimmen. Deshalb ließ er sie am 23. März 59 in ihrer Villa ermorden.


Sesterz des Nero, 64-66 n. Chr. Auf der Rückseite:
Nero während eines Congiarium.


Der große Brand von Rom
In der Nacht vom 18. zum 19. Juli 64 brach in Rom ein Brand aus. Sueton dachte dass es Nero gewesen war. Tatsächlich befand sich Nero in seinem 50 Kilometer weit entfernten Geburtsort, seiner Sommerresidenz Antium, während der Palatin in Flammen stand. Wahrscheinlich brach der Brand, wie viele andere auch, auf einem Marktplatz durch Unvorsichtigkeit aus. Er ließ ungeheure Mengen von Menschen wegen Brandstiftung verhaften und dann umbringen. Beim Wiederaufbau von Rom, sorgte er für viele Brandschutzmaßnahmen. Sich selbst ließ er das „Goldene Haus“ mit großen Kunstschätzen und technischen Raffinessen errichten. Es wurde kurz nach Neros Tod geplündert und abgerissen.


Entfremdung und Tod
66 reiste Nero nach Griechenland, wo er an den Olympischen Spielen teilnahm, und er gab in mehreren hellenischen Städten Theateraufführungen. So starb Nero am 9. oder 11. Juni 68. Sein Leichnam wurde verbrannt und im Familiengrab der gens Domitia beigesetzt. Nero starb zwar, wegen den Umstände seines Todes und seines Lebenswandels kursierten jedoch, immer wieder Gerüchte, er lebe noch und werde wieder den Thron besteigen.

häufige Suchphrasen:
referat nero claudius caesar augustus germanicus, nero claudius caesar augustus germanicus, aufstieg von caesar referat, claudius cäsar, neron cesar





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!