Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Erdöl - ein fossiler Energieträger

Schlagwörter: Förderung, Transport, Verwendung, Öl, Benzin, Kraftstoff, Erdölvorkommen, Erdgas Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Erdöl

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemein
  2. Entstehung
  3. Vorkommen
  4. (Welt-)Förderung
  5. Transport
  6. Verwendung


1. Allgemein

  • Erdöl → Stoffgemisch(lipophiles)
  • in Erdkruste eingelagertes, haupts.Kohlenwasserstoffen bestehend
  • E.derzeit wichtigste Rohstoff -modernen Industriegesellschaften (Erzeugung v.Treibstoffen+chemische Industrie)d.h.besitzt herausragende wirtschaftliche Bedeutung
  • Farbe+Konsistenz variieren(v.transparent+dünnflüssig→ tiefschwarz+dickflüssig)
  • E.hat(auf Grund der Schwefelverbindungen)charakteristischen Geruch


2. Entstehung

  • verschiedene Theorien zur Entstehung des Erdöls:
  • biogenetischen Theorie zur Erdölentstehung(hat meiste Vertreter):
  • E. aus Meeresorganismen (Plankton)entstanden,starben,absanken+auf Meeresboden v.Sedimenten bedeckt wurden
  • durch Absinken d.Sedimente→diese organischen Materialien hohem Druck +hoher Temp.ausgesetzt
  • unter diesen Bedingungen wandelten sie sich in Kerogene um (organische Stoffe,vorwiegend bestehend aus Kohlenstoff+ Wasserstoff)
  • Verlauf weiteren Diagenese können Kerogene bituminös werden
  • Sedimentgesteine, die Kerogene enthalten, werden als Erdölmuttergestein bez.
  • Bsp. für ein Erdölmuttergestein mit fein verteilten bituminösen Kerogenen= Ölschiefer
  • fein verteilten Kerogene können unter best. Bedingungen, vor allem bei hohen Temp., wandern, da sie leichter als Wasser sind und durch dieses verdrängt werden
  • bei Wandern („Migration“ des Erdöls) vereinigen sich die Kerogene zu kompakteren Massen→ Erdöl
  • Migration verläuft im Großen& Ganzen aufwärts
  • Gerät welches Erdöl unter undurchlässige Erdschichten, die seine weitere Wanderung nach oben und nach den Seiten verhindern(Erdölfallen), reichert es sich dort an und es entsteht so eine Erdöllagerstätte
  • Erdöl ist weltweit nicht gleich zusammengesetzt.
  • Bspw. in einigen Gebieten weniger Alkane


3. Vorkommen

  • größten Vorkommen v.Erdöl liegen im Mittleren Osten, Russland+ China
  • um Jhd.wende lag weltweite Förderung bei ca. 20 Millionen Tonnen pro Jahr. Bis 1970 stieg die sie auf über 2 Milliarden Tonnen pro Jahr. Zurzeit deckt das Erdöl zusammen mit dem Erdgas mehr als die Hälfte des Weltenergiebedarfs.


4. (Welt-)Förderung

  • bislang wurden in Ge d.Menschheit ca.900 Milliarden Barrel Erdöl gefördert
  • meisten Reserven wurden in 1960er Jahren entdeckt
  • ab Beginn d.1980er Jahre liegt die jährliche Förderung (2005) bei 30,4 Milliarden Barrel (83,3 Millionen Barrel pro Tag)
  • einige gehen sogar davon aus, dass das Maximum noch vor 2010 eintreten wird ,oder sogar schon eingetreten ist (Kenneth Deffeyes, Colin J. Campbell, Jean Laherrere)
  • wirtschaftl.Problem besteht darin, dass bei Erreichen dieses weltweiten Fördermaximums Erdöl immer knapper+teurer werden wird, weil dann der tägliche Erdölbedarf größer sein wird als die tägliche Erdölfördermenge.
  • Da seit den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts weltweit mehr Öl verbraucht als gefunden wird, sind auch die Zeitangaben problematisch, die besagen, dass unter derzeitigen Voraussetzungen - das heißt bei gleichem Verbrauch, statische Reichweite) - die Erdöl-Reserven noch bis 2048/49 reichen werden
  • zudem ist dies irreführend, da der tägliche Erdölverbrauch im Laufe der letzten Jahrzehnte immer gestiegen ist und sich dieser Trend durch das große Wirtschaftswachstum vor allem Chinas und Indiens verstärkt hat
  • des Weiteren ist es nach Ansicht von Experten unwahrscheinlich, dass in Zukunft größere Ölfelder gefunden werden, die den Bedarf decken könnten.
  • andere Erdölvorkommen wie Ölsand würden zwar noch länger reichen, erfordern aber einen viel höheren Energieaufwand beim Abbau
  • Hauptförderer von Erdöl waren im Jahr 2003 Saudi-Arabien (496,800 Millionen Tonnen), Russland (420,000 Millionen Tonnen), USA (349,400 Millionen Tonnen), Mexiko (187,800 Millionen Tonnen) und Iran (181,700 Millionen Tonnen); die gesamte Weltförderung lag bei 3.608,600 Millionen Tonnen. Die Erdölförderung in Deutschland ist im internationalen Vergleich unbedeutend und findet fast ausschließlich in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen statt.


5. Transport
Erdöl ist einer der wichtigsten Rohstoffe, wenn nicht der wichtigste überhaupt. Es muss in jeden hintersten Ecken der Welt transportiert werden, was meist nicht sehr umweltschonend geschieht. Auf dem Land Von der Förderstelle wird das Rohöl nach der Abscheidung von Gas und Salzwasser zumeist per Pipeline zu einem Sammelpunkt oder einem Verladehafen transportiert (auf einer Bohrplattform wird es an Ort und Stelle gesammelt.) Über große Distanzen von entlegenen Feldern wird das Öl durch Pipelines transportiert, die oft mehrere tausend Kilometer lang sind. Solche Pipelines sind sehr anfällig gegenüber terroristischen Anschlägen. Über kurze Strecken z.B. von Tankstelle zu Heimtank wird das Benzin per Tanklaster transportiert. Solche Tanklaster werden auch benutzt, um Flugzeuge zu tanken.

Auf dem Wasser Der Transport über Wasser ist sehr viel einfacher, da keine Strassen gebaut, kein Land gekauft und keine Pipelines gebaut werden müssen. Er erfolgt in den größten Schiffen der Welt, den Öltankern. Diese sind oft mehrere hundert Meter lang, kommen aber mit sehr kleinen Besatzungen aus. Natürlich bestehen beim Transport über Wasser große Risiken. Es kommt immer wieder mal vor, dass ein Öltanker Schiffbruch erleidet und das Öl die Küste verschmutzt. Das berühmteste Beispiel dafür ist wahrscheinlich der Untergang der Exxon Mobile vor der Küste Alaskas. Damals starben Tausende von Seevögeln und das Ökosystem wurde für Jahrzehnte geschädigt.


6. Verwendung - meist verstecktes Erdöl
Die Geschichte mit der Erdbeere Jetzt mal ehrlich: Hättest du daran gedacht, dass du auch etwas Erdöl nach Hause nimmst, wenn du Erdbeeren im Supermarkt kaufst? Normalerweise werden Erdbeeren in Plastik schalen verkauft. Diese Plastik schale ist zu einem Teil aus Erdöl gemacht, da Erdöl ein wichtiger Rohstoff ist um Kunststoff herzustellen. Also gehst du Erdbeeren kaufen und denkst du tust etwas Gutes, vor allem wenn du gerade Erdbeeren aus Spanien kaufst. Vielleicht bist du sogar zum Supermarkt gelaufen und denkst, so hättest du Erdöl gespart. Die Realität ist etwas anders: Du hast Erdbeeren in Plastikschalen gekauft. Zudem kommen diese von Spanien und ich denke du nimmst nicht an, dass Erdbeeren einfach so von alleine in den Supermarkt spazieren, sondern höchstwahrscheinlich per Flugzeug importiert worden sind. Soviel zu Erdöl sparen.

E.haupts.als Brenn-+Kraftstoff verwendet, sowie in chem.Industrie zur Herstellung von:

  • Arzneimitteln
  • Dünger
  • Nahrungsmitteln
  • Kunststoffen
  • Baustoffen
  • Farben
  • Textilien


Quelle:

  • Internet Seiten:
    • http://www.wikipedia.de
    • http://www.oelpool.ch/lexikon_detail.cfm?B=Vorkommen
    • http://th05acc0122.swisswebaward.ch/foerderung/index.htm
    • http://www.bn-muenchen.de/oel/verwendung.shtml
    • http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Erd%F6l

 

häufige Suchphrasen:
fossile energieträger referat, referat über energieträger öl, kerogene, energieträger erdöl, energieträger referat





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!