Schnitzler, Arthur: Leutnant Gustl

Schlagwörter:
Satire, Ehrenkodex, Duell, k.u.k., Offizier, Referat, Hausaufgabe, Schnitzler, Arthur: Leutnant Gustl
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
http: rieger.deimos-tec.com Leutnant Gustl Dr. Athur Schnitzler ( 15.5.1862 Wien; 21.10.1931 Wien) (Nerven-) Arzt & Schriftsteller; Interesse für Hypnose, von Sigmund Freud beeinflußt; Hauptvertreter des lit. Impressionismus Wiens vor dem ersten Weltkrieg, im literarischen Kreis Jung Wien lernt er Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal kennen; Einjährigen-Freiwilligendienst; Prüfungà zum Reserveoffizier befördert; verliert seine Offizierscharge weil er sich beharrlich weigerte vor dem Ehrenrat zu erscheinen;Tochter Lili erschießt sich (Parallele zu Hugo von Hofmannsthal und seinem Sohn Franz?); Werke: Anatol (1888-1891) Liebelei Reigen Leutnant Gustl (1901) Der Weg ins Freie (1908) Das weite Land (1910) Fräulein Else (1924) Traumnovelle (1925) Doktor Bernhardi Therese (1928) Leutnant ...

Autor:
Anzahl Wörter:
623
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück