Rechtsgeschichte; Rechtspositivismus und seine Teilbereiche; Funktion des Rechts

Schlagwörter:
Völkerrecht, Prozeßrecht, Kirchenrecht, Strafrecht, Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Freiheitssicherung, sozialer Ausgleich, gesellschaftliche Prozesse, Referat, Hausaufgabe, Rechtsgeschichte; Rechtspositivismus und seine Teilbereiche; Funktion des Rechts
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ethik-Vortrag RECHT Rechtsgeschichte; Rechtspositivismus und seine Teilbereiche; Funktionen des Rechts Begriff pos. Recht bzw. Rechtspositivismus: Das positive Recht ist das vom Staat (aufgrund seines Gewaltmonopols) gesetzte und durch- zusetzende Recht, dessen Gültigkeitsbereiche als öffentliches Recht(z.B. Verfassungs- Recht, Strafrecht) und als Privatrecht(z.B. Familienrecht, Erbrecht) bezeichnet werden. Der Staat legitimiert im Prinzip die von ihm erlassenen Gesetze, es besteht dabei die Gefahr, daß der Staat ungerechte Gesetze erläßt, da er an keine ethischen Grundsätze gebunden ist, er ist somit frei in seinen Entscheidungen. Im Gegensatz dazu haben wir das Naturrecht, welches man als unabhängiges Recht betrachten kann, an dem sich das staatliche Recht zu messen hat. Das Naturrecht ...

Autor:
Anzahl Wörter:
708
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück