Mann, Klaus - Mephisto (fiktiver Brief der Mutter an Hendrik)

Schlagwörter:
Klaus Heinrich Thomas Mann, Mephisto. Roman einer Karriere, Klaus Mann, Hendrik Höfgen, Referat, Hausaufgabe, Mann, Klaus - Mephisto (fiktiver Brief der Mutter an Hendrik)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Mann - Mephisto. Roman einer Karriere Ein Brief an den Protagonisten Hendrik Höfgen. Der fiktive Brief ist aus der Perspektive seiner Mutter in Bezug auf sein falsches Handeln geschrieben. Berlin, den 3. März 1942 Mein lieber Hendrik, Francesco Domenico Guerazzi, ein italienischer Dichter und Freiheitskämpfer, sagte einmal, Ruhm sei der Schatten, der den Erfolg begleitet. Ich habe immer an dich geglaubt, das weißt du. Habe bei deinem Handeln und den Entscheidungen, die du getroffen hast bzw. treffen musstest, nie an deinem guten Willen gezweifelt. Für mich warst, bist und wirst du immer mein Hendrik bleiben, mein Sohn. Du hattest es nie leicht. Dein Vater hatte Schulden. Wir waren arm. Sich eine ruhmreiche Karriere aufzubauen, wenn man aus kleinbürgerlichen Verhältnissen kommt ist ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1215
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück