Eheschließung - Namensrecht in der Eheschließung

Schlagwörter:
Namensrecht und Eheschließung, Zwangsname, Wahlname, Nachnamensänderung, Familienname, Nachname, Referat, Hausaufgabe, Eheschließung - Namensrecht in der Eheschließung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
in der Eheschließung Namensrecht Zuerst einmal unterscheidet das deutsche Recht zwei Arten von Namen: der Zwangsname: Unter dem Zwangsnamen wird der Name verstanden der uns bei der Geburt mitgegeben worden ist, also der Name der an uns haftet und unsere Identität nachweist. der Wahlname: Wie der Name schon sagt ist dies ein frei wählbarer Name, hierunter fallen dann z.B. Pseudonyme oder auch Unternehmensbezeichnungen. Der Wahlname ist genauso wie er gewählt wurde auch wieder abwählbar . Ich werde nun hauptsächlich auf die Nachnamensänderung in der Eheschließung eingehen. Namensrecht und Eheschließung: 1994 wurde das neutrale Namensrecht eingeführt, wodurch sich neue Möglichkeiten auftun. War es lange Zeit Gang und Gebe, dass die Frau den Namen ihres Mannes annahm, besteht ...

Autor:
Anzahl Wörter:
577
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück