Wirtschaft und Finanzen in der Weimarer Republik

Schlagwörter:
Schwarzer Freitag, Depression, Versailler Vertrag, Kriegskosten, Schaffung einer neuen Mark, Arbeitsschutz, Referat, Hausaufgabe, Wirtschaft und Finanzen in der Weimarer Republik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wirtschaft und Finanzen in der Weimarer Republik ( von 1918 bis 1933 ) 1918 - Entstehung Weimarer Republik ( 09.11.1918 ) - gesetzlicher 8 Stundentag eingeführt - gesamte Kriegskosten: ca. 730 Milliarden Goldmark direkt ca. 610 Milliarden Goldmark indirekt 1919 - Weimarer Verfassung gewährleistet Koalitionsrecht - Versailler Vertrag - Reichsfinanzverwaltung ( zur Regelung der finanziellen Probleme) - Gebietsverluste Abbruch Binnenwirtschafliche Beziehung - Zwischen 1919 und 1922 23 Millionen Arbeitstage durch Streiks verloren gegangen 1920 - Reich übernimmt deutsche Eisenbahn - deutsches Einkommenssteuergesetz erlassen 1921 - Beginn des Wertverlustes der Deutschen Mark - bis 1921 kleiner Wirtschaftsaufschwung durch Inflation è Unternehmen produzieren Lohnkosten günstig - zwischen März ...

Autor:
Anzahl Wörter:
382
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Zurück