Erbrecht

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Erbrecht
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erbrecht: Grundbegriffe: Das Erben (im objektiven Sinne) regelt, wer als Rechtsnachfolger den Nachlaß (dir Erbschaft, Verlassenschaft), d. h. die Rechhte und Verbindlichkeiten eines Verstorbenen ( Erblassers), übernimmt. Das Erben (im subjektiven Sinne) ist das Recht des Erben auf den Nachlaß. Der Erbe ist Gesamtsrechtsnachfolger im Bezug auf alle Rechte und alle Verbindlichkeiten: entweder für die ganze Erbschaft (als Universalerbe) oder für einen Bruchteil, z. B. ein Drittel (als Miterbe). Der Vermächtnisnehmer als Einzelrechtsnachfolger erhält nur einzelne Sachen aus der Erbschaft, z. B. einen Teppich. Berufung zur Erbschaft Um Erbe zu werden, muß eine Person durch einen der drei folgenden Rechtsgründe (Titel) berufen sein: 1.) Erbvertrag 2.) Letztwillige Erklärung (Verfügung) 3.) ...

Autor:
Anzahl Wörter:
2603
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Zurück