Büchner, Georg - Woyzeck (Charakterisierung Franz Woyzeck)

Schlagwörter:
Georg Büchner, Charakteristik Franz Woyzeck, Referat, Hausaufgabe, Büchner, Georg - Woyzeck (Charakterisierung Franz Woyzeck)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Charakterisierung des Protagonisten Franz Woyzeck

kurze Einordnung der Person Franz Woyzeck

Franz Woyzeck ist Soldat und lebt am untersten Ende der sozialen Hierarchie. Seine Geliebte Marie und sein Kind sind für ihn sein einziger Halt. Von seinen Vorgesetzten wird er als Versuchsobjekt für medizinische Experimente missbraucht. Als seine Geliebte von einem Tambourmajor verführt wird, und er daraufhin gedemütigt wird, ermordet er seine Geliebte Marie.

Dieses Video wurde auf YouTube veröffentlicht.

Charakterisierung Franz Woyzeck

Das Drama „Woyzeck“ wurde 1875 zu Teilen und 1878 komplett veröffentlicht und handelt von dem Protagonisten Franz Woyzeck, welcher unter Wahnvorstellungen leidet. Er realisiert, dass ihm seine Freundin Marie mit dem Tambourmajor fremdgeht und lässt sich von Stimmen, die er zu hören scheint, dazu verleiten Marie umzubringen.

Der 30 Jahre alte Franz Woyzeck ist ein etwas ärmeres Mitglied der Gesellschaft, als Soldat arbeitet er als Diener für seinen Hauptmann, so schneidet er ihm auch die Haare (5. Szene, S. 15-17). Um sich zusätzlich Geld zu verdienen, dient er dem Doktor für wissenschaftliche Experimente. An ihm möchte der Doktor die Wirkung einer Erbsen-Diät testen, was der Doktor für einen Erfolg hält (10. Szene, S.24 & 25), sorgt bei Franz für massive gesundheitliche Probleme. So ist eine der Folgen des pathologischen Lebenswandels die Anbahnung einer Synkope und die Entstehung von Wahnvorstellungen (10. Szene, S. 24 Z.19 & 32). Woyzeck scheint aufgrund seiner finanziellen Lage nicht sehr gebildet, so sagt er, wenn er mehr Geld hätte, würde er tugendhafter sein (5. Szene, S. 17 Z.8-15). Woyzecks Verhalten ist von der Person abhängig, mit der er sich umgibt, so ist er in Gesprächen mit dem Hauptmann eher verschlossen, gibt nicht sonderlich viel von sich und seinen Emotionen preis, stattdessen stimmt er den Worten des Hauptmannes mit „Ja wohl, Herr Hauptmann“ (5. Szene, S. 16 Z. 3 ff.) zu. Wenn er über persönlichere Dinge mit dem Hauptmann redet, dann handeln die Gespräche von Gott und der Bibel.

Spricht Franz jedoch mit Marie, so ist er weniger abweisend. Seine Haltung Marie gegenüber ändert sich jedoch im Laufe des Dramas. Zu Beginn vertraut er Marie, selbst wenn er verdacht schöpft, lässt er davon ab weiter nachzuforschen und entschließt sich dazu es bleibenzulassen (4. Szene S. 14 Z. 24-29). Im Verlaufe des Dramas ereignen sich jedoch immer wieder Dinge, die sein Misstrauen wecken. Er fängt an die Wahrheit zu suchen und trifft dabei auf schreckliche Bilder (12. Szene S. 27 Z. 8 & 9). Auch wenn die Erbsen-Diät und die damit zusammenhängende Mangelernährung sicherlich zu den Wahnvorstellungen und Persönlichkeitsveränderungen beitrugen, förderte Maries ständiger Versuch ihre Untreue zu verstecken, in dem Sie von Franz´ Psyche redet (7. Szene S. 18 Z. 14 & 15), die Weiterentwicklung seiner Probleme. Franz ist sehr von seinen Emotionen geleitet, so spürt er eine Abneigung gegen Marie und ihre Untreue, träumt in derselben Nacht davon, sie umzubringen (13. Szene S. 28 Z. 5-9) und steht im nächsten Moment bei dem Juden im Geschäft um die Mordwaffe zu kaufen (16. Szene S. 29 Z. 27 - S. 30 Z. 8).

Franz Woyzeck, ein von Emotionen geleiteter junger Mann, der mit der Untreue seiner Geliebten nicht fertig wird, mit Stimmen in seinem Kopf zu kämpfen hat und schließlich den Kampf gegen diese verliert.

Charakterisierung in Stichpunkten

  • Soldat Franz Woyzeck als Kleinverdiener aus unterster gesellschaftlicher Schicht
  • Lebt in Armut, nutzt jede Möglichkeit Geld für seine Familie aufzutreiben
  • Besitzt so gut wie keine Freunde, nur ein „kollegiales Verhältnis“ zu Soldaten
  • Beziehungen zu anderen Protagonisten meist katastrophal, da er ausgenutzt wird
  • Leidet zusätzlich an psychischen Störungen (u.a. Halluzinationen)
  • Entwicklung einer Sprachbarriere durch zunehmende Distanzierung Ermordung Maries aufgrund der heimlichen Beziehung mit dem Tambourmajor
  • Schlussendlich: Familie als einziger positiver Faktor in Woyzecks' Leben nun auch zerstört

Dieses Video wurde auf YouTube veröffentlicht.

Zurück