Die Pest

Schlagwörter:
Yersina pestis, Beulenpest, Lungenpest, Pestepsis, Epidemie, Sedativa, Referat, Hausaufgabe, Die Pest
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Es wurden Grafiken aufgrund ihrer Größe entfernt Die Pest: Pest, kommt vom lateinischem Wort pestis was soviel wie Seuche oder ansteckende Krankheit bedeutet. Auch ein berühmter Name der Pest ist Der Schwarze Tod. Dieser Name kommt durch die primäre Pestsepsis, bei der sich die Haut einige Stunden vor dem Tod dunkel rot färbt, aber dazu später mehr. Beim Menschen tritt die Pest in vier verschiedenen Formen auf: Beulenpest ( Bubonenpest ) Lungenpest Pestsepsis ( Pestseptikämie ) sehr selten als primäre Hautpest ( am Ort des Erregereintritts ) Die Pest ist eine sehr schwere, akute, bakterielle Infektionskrankheit, die schon im Verdachtsfall meldepflichtig ist. Der Erreger ist Yersina pestis die meist von Nagetieren ( vorwiegend Ratten ) über ihre Flöhe auf den Menschen übertragen wird. Der Erreger wurde 1894 zeitgleich und unabhängig voneinander von Yersin und Kitasato entdeckt. Beide veröffentlichten ihre Ergebnisse, da aber Kitasato einige verwirrende und widersprüchliche Aussagen machte wurde der Erreger wahrscheinlich nur nach Yersin benannt: Yersina pestis. Die Allgemeinerscheinungen sind hohes Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Erbrechen, Unruhe, Benommenheit, Herz- und Kreislaufversagen. Die Pest-Schutzimpfung mit abgeschwächten Pest-Erregern dient zur Vorbeugung. Wegen den starken Nebenwirkungen, ist die Schutzimpfung noch sehr umstritten, aber für Leute die sich häufiger in Pest-Gebieten aufhalten, ist die Impfung empfehlenswert. Durch Vorbeugungsmaßnahmen läßt ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1393
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück