Österreich zur Römerzeit

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Österreich zur Römerzeit
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
öSTERREICH ZUR RöMERZEIT Zeittafel: 15 v. Chr. Tiberius und Drusus unterwerfen Rätien. Norikum wird römisch. 12-9 v. Chr. Grenze Illyricums wird bis zur Donau vorgeschoben. 15 n. Chr. Carnuntum wird Garnisonslager 41-54 Claudius. Norikum wird Provinz 98-117 Trajan errichtet in Vindobona ein Legionslager 117-138 Hadrian. Carnuntum und Vindobona werden Munizipien Einfall der Markomannen und Quaden 180 Mark Aurel stirbt in Vindobona 191 Statthalter Septimus Severus wird in Carnuntum zum Kaiser ausgerufen 284-301 Diokletian. Verstärkung des Grenzschutzes 308 Kaisertreffen in Carnuntum 395 Markomannen überrennen die Reichsgrenze 488 Unter Odoaker Abzug der romanischen Bevölkerung aus der Donaugegend Das Gebiet der heutigen österreich war seit dem 3.Jhdt. von Kelten und Illyrern besiedelt. Das Königreich der Kelten (Hauptstadt Noreia) war für Rom von wirtschaftlichen und politischem Interesse. Durch die Errichtung des Stützpunktes Aquileia (182 v. Chr.) verstärkten sich die Handelsbeziehungen. Wirtschaftliches Zentrum war die Siedlung am Magdalensberg - Hier wurden Steuern abgeliefert, hier versammelten sich die Vertreter der Stämme Norikums und hier war der Umschlagplatz für Eisen und Metall. Erst unter Claudius wurde die Siedlung zugunsten von Virunum, das eine günstigere Verkehrlage hatte, aufgegeben. 9 n. Chr. marschierte Feldherr Varus mit der 17ten, 18ten, und 19ten Legion (30-40 000 Mann) los, um einen (vorgetäuschten) Stammesaufstand niederzuschlagen. Da sie durch dichten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
676
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück