Die Entstehung von Mumien

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Entstehung von Mumien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Entstehung von Mumien Nach dem Tod eines Menschen zerfällt der Körper. Die Auflösung ist das Werk von Millionen von Bakterien. Schon während des Todeskampfes dringen sie aus ihren natürlichen Lebensräumen im Körperinnern und später auch von außen in den Leichnam ein. Dort setzen sie viele chemische Reaktionen in Gang. Wenn bei diesen Reaktionen Sauerstoff verbraucht wird, spricht man von Verwesung, bei Reaktionen ohne Sauerstoffverbrauch von Fäulnis. Außer den Bakterien sind auch noch andere Tiere am Zerfall beteiligt. Bei Erdbestattungen finden kleine Tiere, die im Boden leben, genügend Nahrung am Leichnam. An der Luft werden vor allem Fliegenlarven durch den Verwesungsgeruch angelockt und können den Verwesungsprozeß enorm beschleunigen. Dieser Prozeß zieht sich über Jahre hinweg. Dabei schwinden zuerst die Weichteile: Leber, Nieren, Lunge, Darm, Gehirn und Muskeln. Als nächstes folgen die verformbaren Bindegewebe: Knorpel, Sehnen und Bänder. Nach langer Zeit zerfällt schließlich auch das Skelett. Der Verwesungsprozeß dauert von Ort zu Ort unterschiedlich lange. So können Skelette auch viele Jahrmillionen überdauern und manchmal bleibt ein ganzer Leichnam erhalten als natürliche Mumie. Unter bestimmten Bedingungen werden Bakterien und andere Tiere aufgehalten, so daß sie zwar mit der Zerstörung beginnen, sie aber nicht vollenden können. Die wichtigsten mumifizierenden Bedingungen sind anhaltende Kälte und Trockenheit. Lebewesen die am Verwesungsprozeß beteiligt sind, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
487
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück