Mitbestimmung in der Politik

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Mitbestimmung in der Politik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
WiPo Referat mitbestimmung Ann Cathrin Raab, 12. Jg. Mitbestimmung bedeutet die Beteiligung verschiedener Parteien an der Gestaltung der sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Arbeits- und Wirtschaftslebens, so z. B. an den Arbeitsbedingungen, an der Verwaltung des eingesetzten Kapitals und den Beiträgen und Leistungen der gesetzlichen Versicherungen. Um das Mitbestimmungsrecht im Betrieb zu erläutern, möchte ich es in 3 Unterpunkte glieder: Zum Ersten wäre da die eigene Mitbestimmung der lohnabhängigen Beschäftigen bzw. Arbeitnehmer. Zum Zweiten sind da die innerbetrieblichen Mitbestimmungsrechte, die den Betriebsrat und gewählten Aufsichtsratsmitgliedern obliegen. Diese sind durch das Betriebsverfassungsgesetz von 1952 und 1972, das Mitbestimmungsgesetz von 1976 und das Personalvertretungsgesetz von 1972 geregelt. Als Letztes ist da noch die externe Mitbestimmung durch den Gesetzgeber sowie die Gewerkschaften, Berufsverbände und -genossenschaften. Die eigene Mitbestimmung der Arbeitnehmer Beschäftigten Aufgrund der geltenden Bestimmungen können Beschäftigte eines Betriebs ihre Rechte einfordern. Die Mindestbedingungen, auf die sie sich berufen können, sind in rund 70 verschiedenen Gesetzen und Verordnungen festgelegt. Zu den wichtigsten dieser gehören z. B.: das Kündigungsschutzgesetz (vom 10.8.1951, zuletzt geändert durch Gesetz vom 25.9.1996), welches im Wesentlichen aus Regelungen im Bezug auf die soziale Rechtfertigung einer Kündigung, Abfindung und besonderen ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
2195
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück