Standortgerechte Landwirtschaft (Ecofarming)

Schlagwörter:
Landwirtschaft, Ökosystem, Anbau, Feldbau, Agrarentwicklung, Umwelt, Bodennutzung, Umweltzerstörung, Wälder, Umweltschutz, Welternährung, Landwirtschaft in Afrika, Ecofarming, Referat, Hausaufgabe, Standortgerechte Landwirtschaft (Ecofarming)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
STANDORTGERECHTE LANDWIRTSCHAFT ( ECOFARMING ) Mechanisierung ,Kunstdüngereinsatz und Pflanzenschutzmittel gelten seit mehreren Jahrzehnten als Mittel zur Produktivitätssteigerung auch in vielen Ländern der Dritten Welt.Traditionelles bäuerliches vor Ort gesammeltes Wissen wurde dabei kaum berücksichtigt.Die Erfahrungen ,daß High-Input-Techniken in weiten Teilen nicht mehr bezahlbar sind und unlösbare ökologische Risiken in sich bergen,hat zur Entwicklung dieses Konzepts der standortgerechten Landwirtschaft geführt.Mit wenig Fremdmitteleinsatz sollen eine höhere Produktivität und eine langfristige Schonung kleinräumiger ökosysteme erreicht werden. Der Begriff ecofarming ist abgeleitet vom englischen Wort ecosystem (ökosystem). In verschiedenen Landschaftsräumen Afrikas werden derartige Landnutzungsmodelle,in denen auf moderne Agrarentwicklungsstrategien verzichtet wird,wissenschaftlich untersucht und gefördert. In Rwanda (Partnerland Reihnland-Pfalz) wird im Rahmen eines Entwicklungshilfeprojekts ein Landnutzungsmodell erprobt,das für jeden Betrieb drei Nutzungsschwerpunkte vorsieht: Feldbau , Tierhaltung und Holzproduktion Feldbau: häufiger Fruchtwechsel,Mischkulturen und Gründüngung vor allem für die Selbstversorgung. Nur auf wenigen Flächen werden cash crops angebaut. Tierhaltung: Stallhaltung,so daß bisherige Weideflächen anderweitig genutzt werden können. Der Dung wird im Feldbau verwendet. Holz: Hangparallele Baumreihen oder Hecken,dienen zur natürlichen ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
2803
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 9 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück