Lumineszenz; Phosphoreszenz; Fluoreszenz

Schlagwörter:
Luminophoren, Lichtaussendung, Referat, Hausaufgabe, Lumineszenz; Phosphoreszenz; Fluoreszenz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Lumineszenz , Phosphoreszenz, Fluoreszenz Unter Lumineszenz ( lat. Lumen Licht ) versteht man Leuchterscheinungen bei Stoffen (Luminophoren ) in kaltem Zustand. Gegensatz dazu ist die sog. Temperaturstrahlung, bei der die Stoffe sich in erhitztem Zustand befinden. Die Lichtaussendung erfolgt dabei nach einer vorausgegangenen Anregung durch Bestrahlen der Stoffe. Dies geschieht mit sichtbaren oder UV-Licht ( Photo-L. ), mit Röntgen- oder Gammastrahlen ( Röntgen-L.) oder mit radioaktiver Strahlung ( Radio-L.). Daneben können aber auch chemische Vorgänge ( Chemo-L.) sowie das Einwirken elektrischer Felder bzw. elektrischer Entladungsvorgänge ( Elektro-L., beispielsweise in Leuchtstofflampen ) die Ursache von Lumineszenz sein. Auch können Lebewesen leuchten ( Bio-L. ), beispielsweise Glühwürmchen. Näher beschreiben möchten wir die sog. Photolumineszenz, bei der man zwischen Phosphoreszenz und Fluoreszenz unterscheidet. Fluoreszenz ist das Nachleuchten mancher Stoffe nach Bestrahlung mit Licht, Röntgen- oder Korpuskularstrahlung ( Teilchenstrahlung ). Was passiert bei der Fluoreszenz ? Versuch Bei Bestrahlung eines Stoffes ( z.B. Fluorescein ) mit UV-Licht, dessen Wellen etwa der Wellenlänge zwischen 10 -10 m und 10 -7 m zugerechnet werden, läßt sich beobachten, daß der Stoff Licht einer bestimmten Wellenlänge ausstrahlt. Fluorescein ist ein gelblicher Farbstoff, der grünlich fluoresziert. Seine Farbstoffe dienen für Seide und Wolle. Auch organische Verbindungen fluoreszieren ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
616
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück