Liebesdichtung zw. Erleben und Konvention

Schlagwörter:
frühhöfischer Minnesang, Oswald von Wolkenstein, Referat, Hausaufgabe, Liebesdichtung zw. Erleben und Konvention
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Liebesdichtung oder Minne wird in 2 Zeitepochen unterschieden: Frühhöfische Minnesang (1150- 1170) Hoher Minnesang (1170- 1250) Generell stand beim Minnesang die Frau & Liebe im Vordergrund. Die Lieder wurden gesungen , und erst oft nach dem Tod des Dichters oder Sängers niedergeschrieben. frühöfischer Minnesang .. handelt meist von Untreue des Mannes, oft werden metaphorische Ausdrücke verwendet. Vertreter: Burggrafen v. Regensburg & Rietenburg M. von Sevelingen Dietmar von Aist Oswald von Wolkenstein Das besondere an Oswald v. Wolkenstein war, daß er seine Lieder & Gedicht in der Alltagssprache verfaßte und mit derben Worten nicht geizte. Er war der Sohn eines südtiroler Adeligen und besang auch die Vorzüge der Frau beschreibt auch die Zärtlichkeit mit ihr. z. B.: Fröhlich, zärtlich, lieplich Inhalt: Er beschreibt die Zärtlichkeit, die eine Frau gibt & vom Wunsch, daß dadurch der Schmerz gelindert würde. Das Gedicht ist sehr gefühlvoll geschrieben, Wolkenstein wirf auch nicht mit allzu derben Ausdrücken um sich, wie gewöhnlich. Es ist eine sehr tiefgreifendes Gedicht, was unserer Meinung nach im Vergleich zu anderen Werken, die sehr oberflächlich verfaßt sind, eher unkonform und atypisch. Gattungen des Minnesangs: Botenlied Frauenstrophe (typisch für donauländischen Minnesang) Wechsel (Monolog Frau & Mann) Tagelied (Morgenanbruch, Trennungsschmerz) Tanzlied Der Minnesang wird auch unterschieden in Lieder, Sprüche & Leiche(lange Gedichte) z.B.: das Gedicht: Du bist min ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
432
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück