Shakespeare, William: King Lear

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Shakespeare, William: King Lear
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eva Schindling, 3 ABG, 1997 98 König Lear von William Shakespeare Kurzinhalt Die Tragödie König Lear von William Shakespeare spielt in Britannien und handelt von Haß, Wahnsinn und Treue in der Königsfamilie. Nachdem König Lear seine Königspflichten abtritt, wird er von seinen verlogenen Töchtern schlecht behandelt. Er verfällt dem Wahnsinn. Nach zahlreichen Intrigen endet es mit dem Tode fast aller Dargestellten. Inhaltsangabe Der selbstherrliche König Lear von Britannien beschließt seine Königspflichten abzutreten und das Land zwischen seinen drei Töchtern aufzuteilen. Selbstverliebt wie er ist, will er davor noch eine Liebesbezeugung seiner Töchter hören. Goneril und Regan umschmeicheln ihn mit aller Redekunst, doch Cordelia, die Jüngste, die ihren Vater am meisten liebt und auch dem immer die Liebste war, vermag ihr Herz nicht auf die Lippen zu heben. Lear, der die Gründe für ihr Schweigen nicht erkennt, verstößt sie, von seinen Launen beeinflußt. Kent, ein Graf im Dienste des Königs und wahrscheinlich dessen treuester Anhänger, will dieses Fehlurteil verhindern. Doch mit seinem Einspruch erreicht er nur, daß er selbst verbannt wird. Der König von Frankreich, der um Cordelia geworben hatte, nimmt sie trotz der verlorenen Mitgift zu sich, da er ihre gute Seele erkennt. Britannien, nun nur mehr in zwei Hälften geteilt, liegt in den Händen des Herzogs von Cornwall, Regans Gatte, und des Herzogs von Albanien, Gonerils Gatte. Lear selbst behält nur die Ehrenrechte eines ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1554
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück