Lamaismus

Schlagwörter:
Drama Tibets, Dalai Lama, Bonreligion, Synkretismus, Tantrismus, Referat, Hausaufgabe, Lamaismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Thema : Lamaismus Juni 2000 Referenten: Doerr, Anschütz Fach: Religion GK 11 2 Gründe für die Wahl des Themas: Als Thema für unser Referat wählten wir das Thema Lamaismus, da wir von der Form der Ausübung dieser Religion fasziniert sind und sie als einmalig betrachten : Im Namen dieser Religion wurden weder jemals Menschen verfolgt, gefoltert oder unterdrückt, noch Kriege geführt. (Von Aufständen der Anhänger bei der Flucht des 14. Dalai Lamas abgesehen.) Verglichen mit der Brutalität der christlichen Religion (siehe Hexenverbrennungen, Teufelsaustreibungen, Kreuzzüge und ähnliche Greultaten ) ist der Lamaismus eine pazifistische Glaubensgemeinschaft, welche von sich auch nicht behauptet, die einzig richtige Religion zu sein. Geschichtliches ( Vermischt): Der Lamaismus ist die tibetische Sonderform des Buddhismus. Seinen Namen erhielt er von dem Wort Lama, das im klassischen Tibetisch blama lautet. Es bezeichnete ursprünglich die höhere Geistlichkeit, später auch die rangniedere. Um 600 bis 850 n.Chr. war das Königreich Tibet die verherrschende Großmacht Hochasiens. In den Anfängen dieser Epoche regierte von 620 bis 649 der für die Religionsgeschichte seines Landes bedeutsame König Srongbtsan sgam-po (Von geradem Tiefsinn). Die spätere lamaistische Geschichtsschreibung bezeichnet ihn als Gesetzeskönig, womit sie seine Verdienste um den Buddhismus zum Ausdruck bringt. Dieser König verlegte die Hauptstadt seines Landes nach Lhasa, dem Ort der Götter. Er hat unter dem Einfluss ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3166
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück