Wolf, Christa: Kassandra

Schlagwörter:
Trojanischer Krieg, Aineias, Troia, Sehergabe, Referat, Hausaufgabe, Wolf, Christa: Kassandra
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Christa Wolf Kassandra Die Autorin Christa Wolf ist die wohl bekannteste Schriftstellerin der ehemaligen DDR. ähnlich ihrer Heldin Kassandra hat sie selbst einen langen Entwicklungsweg hinter sich. 1929 in Landsberg an der Warthe (heute Górzow Wielkopolski, Polen) geboren, erlebt sie als Kind die Hitlerzeit und den zweiten Weltkrieg. Wie viele andere junge Leute engagiert sie sich politisch, weil solche einschneidenden Ereignisse nie wieder stattfinden sollen. Sie tritt der SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) bei. 1991 heiratet sie Gerhard Wolf, in der Folge bekommt sie zwei Töchter. Zwei Jahre danach schliesst sie ihr Germanistikstudium ab und arbeitet als Redakteurin und Lektorin bei verschiedenen Verlagen. Christa Wolf wird 1955 Mitglied im Schriftstellerverband der DDR und kann sich 1962 als freie Schriftstellerin nahe Berlin niederlassen. Der Inhalt Kassandra ist trojanische Königstochter. Nach Trojas Niederlage als Kriegsbeute nach Griechenland verschleppt, sitzt sie auf einem Wagen vor der Burg Mykene und als Seherin weiss sie, dass sie nur noch Minuten von ihrer Ermordung trennen. Sie muss nun irgendwie mit ihrer Todesangst fertig werden. In dieser Situation rasen Gedanken und Erinnerungsfetzen ungeordnet durch ihren Kopf. Zunächst zieht sich als roter Faden die Frage Warum wollte ich die Sehergabe unbedingt? durch ihren Lebensrückblick. Dazu fallen ihr scheinbar zusammenhanglos Erlebnisse ein, die ihren Lebensweg mitbestimmt haben. Allmählich aber wird ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
413
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück