Aitmatow, Tschingis: Dshamilja

Schlagwörter:
Kirgisien, Said, Außenseiter, Danijar, Liebe, Referat, Hausaufgabe, Aitmatow, Tschingis: Dshamilja
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Dshamilja von Tschingis Aitmatow über den Autor Tschingis Aitmatow wurde 1928 im Dorf Sheker, Kirgisien, geboren. Mit fünfzehn war er Sekretär des Dorfsowjets in Sheker. Genau in dieser Zeit spielt das Werk Dshamilja . 1946 studierte er an der Technischen Hochschule in Dshambul Veterinärmedizin. Im Jahre 1956 geht Aitmatow an das Literaturinstitut Maxim Gorki nach Moskau. Dort blieb er bis 1958. Aitmatows Name repräsentiert - auch in der westlichen Welt - die beste zeitgenössische Sowjetliteratur. Tschingis Aitmatow lebt heute in Moskau und Frunse (Kirgisien). über das Werk Im zentralasiatischen nordöstlichen Kirgisien, irgendwo im Tal des Kukureuflusses, im Sommer des dritten Kriegsjahres, 1943, hat sie sich abgespielt, die schönste Liebesgeschichte der Welt (so das Vorwort von Louis Aragon). Said, der damals Fünfzehnjährige, erzählt die Geschichte seiner jungen, verheirateten Schwägerin Dshamilja, und einem ehemaligen Soldaten, Danijar, die sich ineinander verlieben. Er wußte damals nicht, wie Liebe sich zuträgt und berichtet daher mit großem Erstaunen. Handlungsverlauf Die Geschichte spielt in einem kleinen Aul 1 . Dieses befindet sich im Nordosten von Kirgisien, in einem Gebiet, das an Kasachstan grenzt. Während die Männer in Kursk und Orel an der Front sind, arbeiten die jungen Burschen und die Frauen auf der Kolchose. Auf einem kleinen, flachen Hügel liegen zwei von einer dichten Ziegelmauer umschlossene Gehöfte. Das sind die zwei Häuser, in denen Said, Dshamilja und ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1010
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück